Mi­cro­soft Sur­face Lap­top

Mit dem Sur­face Lap­top prä­sen­tiert Mi­cro­soft ein leich­tes und sehr schi­ckes Note­book mit 13,5-Zoll-Dis­play. Doch wie schlägt sich der Schön­ling in un­se­rem Test­la­bor?

PC Magazin - - Inhalt -

W er das na­gel­neue 1,25 Ki­lo­gramm leich­te Mi­cro­soft-Note­book in Hän­den hält, der dürf­te erst ein­mal be­ein­druckt sein. Das De­sign ist von per­fekt nicht weit ent­fernt, al­les wirkt stim­mig, ele­gant und äu­ßerst hoch­wer­tig. Et­was ge­wöh­nungs­be­dürf­tig ist die mit Al­cant­ara be­leg­te Hand­bal­len­au age. Was sich gut an­fühlt, könn­te un­term Strich pro­ble­ma­tisch wer­den, wenn man schwit­zi­ge Hän­de hat oder den Kaf­fee ver­schüt­tet. Gut zu säu­bern dürf­te das Al­cant­ara näm­lich nicht sein, da­für sieht es aus und fühlt sich an wie ei­ne schi­cke Da­men­hand­ta­sche. Was wei­ter­hin auf­fällt, ist der kom­plet­te Ver­zicht auf Ge­häu­se­schrau­ben. Auf den Blick ins In­ne­re ha­ben wir al­so zwangs­wei­se ver­zich­tet, denn der wä­re nur bei Ak­zep­tanz ei­nes To­tal­scha­dens mög­lich ge­we­sen. Tat­säch­lich ist die Al­cant­ara-Ober äche ver­klebt, eben­so wie die meis­ten Kom­po­nen­ten und der Ak­ku. Ei­ne spä­te­re Auf­rüs­tung von Kom­po­nen­ten, ein Aus­tausch der Bat­te­rie oder ei­ne Re­pa­ra­tur bei ei­nem De­fekt sind al­so un­term Strich un­mög­lich, zu­min­dest wenn man nicht Mi­cro­soft heißt. Kurz­um: Man muss da­mit le­ben, was man beim Kauf des Lap­tops be­kommt. Und was be­kommt man zum statt­li­chen Preis von 1.449 Eu­ro? Zu­nächst ein­mal ei­ne Aus­stat­tung, die für den ot­ten Nor­mal­be­trieb voll­kom­men aus­reicht. Das Lap­top ar­bei­tet schnell und be­wäl­tigt al­le Of ce-Auf­ga­ben pro­blem­los. Wird die Gra kkar­te ge­for­dert, zum Bei­spiel beim Be­trach­ten ei­nes Vi­de­os, macht der Lüf­ter deut­lich hör­bar auf sich auf­merk­sam. Das spie­geln­de Touch-Dis­play bie­tet ei­ne Au ösung von 2.256 x 1.504 Pi­xeln und hat ein eher un­ge­wöhn­li­ches 3:2-For­mat. Die Qua­li­tät der Darstel­lung ist über je­den Zwei­fel er­ha­ben. Recht gut ist auch die Tas­ta­tur, die im mitt­le­ren Be­reich leicht nach­gibt und fe­dert. Sie lässt sich in drei Stu­fen be­leuch­ten, das Tas­ta­tur­lay­out ist gut und die En­ter-Tas­te groß ge­nug für zu­ver­läs­si­ge Tref­fer.

Kaum An­schlüs­se und Win­dows 10 S

Ne­ben dem Pro­blem des ver­kleb­ten Ge­häu­ses ist das über­aus spar­sa­me Schnitt­stel­len-An­ge­bot zu be­män­geln. Ein­mal USB3, ein­mal mi­ni-Dis­play­Port, ein­mal Kopf­hö­rer. Das war’s auch schon. Ähn­lich un exi­bel ist das ver­wen­de­te Be­triebs­sys­tem Win­dows 10 S, auf dem sich aus­schließ­lich Apps aus dem Mi­cro­sof­tS­to­re in­stal­lie­ren las­sen. Wer an­de­re Pro­gram­me nut­zen möch­te, der kann bis zum 31. März 2018 kos­ten­los auf Win­dows 10 Pro wech­seln. Der Weg zu­rück zu Win­dows 10 S ist seit Kur­zem auch mög­lich. Da­für lässt sich über die Mi­cro­soft-Web­sei­te ein ent­spre­chen­des Image an­fer­ti­gen und auf das Lap­top zu­rück­spie­len. Ste­fan Scha­sche/ok

Das Netz­teil ver­fügt über ei­nen USB-An­schluss zum Au aden von Smart­pho­ne oder Ta­blet.

Die Al­cant­ara-Ober äche sieht schick aus, aber ist sie auch gut sau­ber zu hal­ten?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.