Da­ten­si­cher­heit mit RAID-1-Mo­dus

Ei­ne NAS mit meh­re­ren Fest­plat­ten bie­tet die Mög­lich­keit, die Da­ten zu spie­geln und so für ei­ne ho­he Da­ten­si­cher­heit zu sor­gen.

PC Magazin - - Tool-paket -

Der gro­ße Vor­teil ei­ner NAS mit zwei oder mehr Lauf­werks­ein­schü­ben ( Bays) be­steht nicht nur dar­in, dass mehr Spei­cher zu­stan­de kommt. Ei­ne zu­sätz­li­che HDD kann im Rah­men ei­ner RAID-Kon gu­ra­ti­on auch als schnel­le, un­kom­pli­zier­te Da­ten­si­che­rung ver­wen­det wer­den. Bei ei­ner 2-Bay-NAS kon gu­rie­ren Sie die bei­den in­ter­nen Lauf­wer­ke als RAID-1-Ver­bund, so­dass die auf der NAS ge­spei­cher­ten Da­ten au­to­ma­tisch auf bei­den Lauf­wer­ken ge­spie­gelt sind. Fällt ei­ne der bei­den HDDs aus, sind al­le Ih­re Da­ten wei­ter­hin als 1:1-Ab­bild auf der zwei­ten, noch in­tak­ten HDD ent­hal­ten.

RAID-1: Glei­che HDDs ver­wen­den

Wäh­rend bei den meis­ten 2-BayNAS-Ge­rä­ten mit vor­in­stal­lier­ten HDDs be­reits der RAID-1-Mo­dus ein­ge­stellt ist, müs­sen Sie die­sen beim Kauf ei­nes NAS-Leer­ge­häu­ses im Se­t­up-As­sis­ten­ten der NAS noch selbst ein­rich­ten. Ver­wen­den Sie zwei Fest­plat­ten des­sel­ben Her­stel­lers mit iden­ti­scher Spei­cher­ka­pa­zi­tät und glei­cher Um­dre­hungs­ge­schwin­dig­keit. Mit vier Plat­ten las­sen sich an­de­re RAID-Kon gu­ra­tio­nen ver­wirk­li­chen, bei RAID-5 ver­lie­ren Sie nicht so viel Spei­cher­ka­pa­zi­tät durch die Spie­ge­lung.

Bei RAID-1 op­fern Sie die Hälf­te Ih­res Spei­chers für die Si­cher­heit Ih­rer Da­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.