Test­ver­fah­ren Tin­ten-Mul­ti­funk­ti­ons­ge­rä­te

PC Magazin - - Business & It -

Ei­ne gu­te Aus­stat­tung, ge­rin­ge Druck­kos­ten und na­tür­lich die Druck­qua­li­tät so­wie Druck­ge­schwin­dig­keit sind Haupt­an­for­de­run­gen an ein Mul­ti­funk­ti­ons­ge­rät. Die­se Kri­te­ri­en ie­ßen auch bei un­se­rer Test­be­wer­tung mit den meis­ten Punk­ten ein.

Ge­schwin­dig­keits­mes­sun­gen bei Dru­ckern

Die Test­ge­rä­te wer­den mit den ver­schie­dens­ten Test­vor­la­gen vom Stan­dard-Grau­ert-Brief bis zum A4-HDR-Fo­to be­schickt. Da­bei kom­men auch die ver­schie­de­nen, vom Ge­rät un­ter­stütz­ten Qua­li­täts­mo­di zum Ein­satz. Ein­zel­auf­trä­ge mes­sen wir von der Aus­lö­sung des Druck- oder Ko­pier­be­fehls bis zur Abla­ge der letz­ten Sei­ten im Aus­ga­be­fach. Der Start der Sei­ten­mes­sung pro Mi­nu­te er­folgt im Ent­wurfs­mo­dus oder in der nied­rigst­mög­li­chen Qua­li­täts­ein­stel­lung im Ge­rä­te­me­nü nach der Abla­ge der ers­ten Sei­te im Aus­wurf­schacht. Ge­mes­sen wird per Hand mit ei­ner Stopp­uhr.

Nach dem Aus­druck oder der Ko­pie von Test­do­ku­men­ten wer­den die­se ge­nau un­ter die „Lu­pe“ge­nom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.