7. Win­dows 10 Fal­sche Wör­ter in der Recht­schreib­prü­fung ent­fer­nen

Die Apps Mail und Ka­len­der so­wie der Edge-Brow­ser ver­wen­den die in Win­dows 10 ein­ge­bau­te Recht­schreib­prü­fung. Hier las­sen sich ei­ge­ne Wör­ter ein­fach hin­zu­fü­gen. Fal­sche Wör­ter zu ent­fer­nen funk­tio­niert mit ei­nem Trick.

PC Magazin - - Extras Zum Heft -

D ie sys­tem­wei­te Recht­schreib­prü­fung von Win­dows 10 wird in den Ein­stel­lun­gen un­ter Ge­rä­te / Ein­ga­be ak­ti­viert. Ist der Schal­ter Recht­schreib­feh­ler au­to­ma­tisch kor­ri­gie­ren ein­ge­schal­tet, wer­den Wör­ter, die nicht im Wör­ter­buch ste­hen, au­to­ma­tisch durch ähn­li­che Wör­ter aus dem Wör­ter­buch er­setzt. Ist der Schal­ter Recht­schreib­feh­ler her­vor­he­ben ein­ge­schal­tet, wer­den Wör­ter, die als falsch ge­schrie­ben er­kannt wer­den, mar­kiert und kön­nen kor­ri­giert oder mit ei­nem Rechtsklick ins Wör­ter­buch auf­ge­nom­men wer­den, wenn sie rich­tig sind. Nun kann es pas­sie­ren, dass auf die­se Wei­se durch ei­nen fal­schen Klick ein Tipp­feh­ler in das Wör­ter­buch ge­rät. Die Recht­schreib­prü­fung kom­bi­niert die In­hal­te aus zwei Wör­ter­bü­chern, ei­nem bei Win­dows 10 mit­ge­lie­fer­ten Stan­dard­wör­ter­buch für die je­weils ver­wen­de­te Sys­tem­spra­che so­wie ei­nem per­sön­li­chen Be­nut­zer­wör­ter­buch. Die­ses ent­hält al­le zu­sätz­lich zum Stan­dard ins Wör­ter­buch auf­ge­nom­me­nen Wör­ter, dar­un­ter auch di­ver­se Na­men aus E-Mails, die dem Wör­ter­buch au­to­ma­tisch hin­zu­ge­fügt wer­den. Sie kön­nen das per­sön­li­che Wör­ter­buch je­der­zeit kor­ri­gie­ren. Öff­nen Sie da­zu die Da­tei C:\Users\[Be­nut­zer­na­me]\Ap­pDa­ta\ Roa­ming\Mi­cro­soft\Spel­ling\de-DE\de­fault.dic mit ei­nem Text­edi­tor. Ver­wen­den Sie kein Word oder ei­ne an­de­re Text­ver­ar­bei­tung, da die Da­tei nach der Be­ar­bei­tung wie­der un­for­ma­tiert ge­spei­chert wer­den muss. Lö­schen Sie al­le fal­schen Wör­ter und spei­chern Sie die Da­tei da­nach wie­der. Nur das ers­te Wort #LID 1034 muss auf je­den Fall er­hal­ten blei­ben, um die Da­tei als Wör­ter­buch zu er­ken­nen. Die­ses Wör­ter­buch gilt nicht für in­stal­lier­te Text­ver­ar­bei­tun­gen. Die Be­nut­zer­wör­ter­bü­cher von Mi­cro­soft Of ce lie­gen un­ter C:\Users\[Be­nut­zer­na­me]\Ap­pDa­ta\ Roa­ming\Mi­cro­soft\Proof, die Wör­ter­bü­cher von Li­breOf ce un­ter C:\Users\[Be­nut­zer­na­me]\Ap­pDa­ta\Roa­ming\Li­breOf ce\4\user\word­book.

Die sys­tem­wei­te Recht­schreib­prü­fung wird in den Ein­stel­lun­gen von Win­dows 10 ak­ti­viert.

Das Wör­ter­buch de­fault.dic ent­hält die vom Be­nut­zer hin­zu­ge­füg­ten Wör­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.