Ver­gleich: Mo­bil­funk­net­ze

Auch un­ter­wegs geht es nicht mehr oh­ne In­ter­net. Auf Smart­pho­ne, Ta­blet oder Note­book er­war­ten wir eben­so schnel­le und sta­bi­le Ver­bin­dun­gen wie zu Hau­se. Doch kön­nen die Mo­bil­funk­an­bie­ter die­se Er­war­tun­gen er­fül­len?

PC Magazin - - Inhalt - HANNES RüGHEIMER

Die­se Pro­vi­der bie­ten die schnells­ten mo­bi­len Da­ten­ra­ten

Schnell ei­ne App ge­nutzt, ei­ne In­for­ma­ti­on im Web ge­sucht, ei­nen Post auf Face­book ge­stellt, ei­ne E­Mail oder Mes­sa­ge ge­le­sen und be­ant­wor­tet. Oder mal wie­der ge­nervt zu­ge­schaut, wie sich die By­tes in Zeit­lu­pe aus dem Mo­bil­funk­netz aufs End­ge­rät quä­len? So­fern Smart­pho­ne, Ta­blet oder per Mo­bil­funk ver­net­zes Note­book über­haupt Emp­fang ha­ben. Die­ser ent­schei­den­de Un­ter­schied hängt von Ver­füg­bar­keit und Leis­tung des ge­nutz­ten Mo­bil­funk­net­zes ab. Wenn es mit den ge­nann­ten An­wen­dun­gen un­ter­wegs nicht so über­zeu­gend klappt, stellt sich schnell die Fra­ge: Wä­re ein an­de­rer Netz­an­bie­ter die bes­se­re Wahl ge­we­sen? Um die­se Fra­ge be­ant­wor­ten zu kön­nen, hat PC Ma­ga­zin ge­mein­sam mit dem Netz­ test­spe­zia­lis­ten P3 com­mu­ni­ca­ti­ons ei­nen um­fang­rei­chen Test der Mo­bil­funk­net­ze in Deutsch­land, Österreich und der Schweiz durch­ge­führt.

Brei­te Flä­che im Vi­sier

Da­bei hat uns be­son­ders in­ter­es­siert, wie die Netz­ab­de­ckung und die ver­füg­ba­ren Da­ten­ra­ten auf brei­ter Flä­che aus­se­hen – al­so nicht nur in den üb­li­cher­wei­se gut aus­ge­bau­ten Bal­lungs­zen­tren und ent­lang von Au­to­bah­nen und an­de­ren wich­ti­gen Ver­kehrs­adern, son­dern auch in klei­ne­ren Or­ten und auf dem „fla­chen Land“. Ant­wor­ten auf die­se Fra­ge­stel­lun­gen lie­fert das von P3 durch­ge­führ­te Crowd­sour­cing. Wie wir da­zu ge­nau vor­ge­hen, le­sen Sie auf Sei­te 89. Das breit an­ge­leg­te Test­ver­fah­ren hat von Mai bis Ju­li 2018 ins­ge­samt 1,3 Mil­li­ar­den Ein­zel­mess­wer­te von 242.000 Mo­bil­fun­k­nut­zern er­fasst. Mit aus­ge­feil­ten Ana­ly­se­me­tho­den hat P3 dann un­ter­sucht, wann und wo die ein­zel­nen Net­ze und Netz­diens­te wirk­lich ver­füg­bar wa­ren und wel­che Da­ten­ra­ten den Nut­zern in der An­wen­dungs­pra­xis zur Ver­fü­gung stan­den. Auf den fol­gen­den Sei­ten le­sen Sie die aus­führ­li­chen Er­geb­nis­se die­ses auf­wän­di­gen Tests. Ge­ra­de für deut­sche Nut­zer sind sie ein Stück weit er­nüch­ternd. Den­noch zei­gen sie deut­lich, bei wel­chen An­bie­tern man eher mehr und bei wel­chen man eher we­ni­ger Per­for­mance er­war­ten darf – ei­ne wich­ti­ge In­for­ma­ti­on für al­le Mo­bil­funk­kun­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.