Fo­to­be­ar­bei­tung

PC Magazin - - Inhalt -

Fran­zis Neat pro­jects 2

Bei Auf­nah­men an be­leb­ten Plät­zen sind Spa­zier­gän­ger und an­de­re Be­su­cher oft stö­ren­de Ele­men­te. Die­se zu ent­fer­nen ist Auf­ga­be von Neat 2. Das Pro­gramm be­nö­tigt da­für ei­ne Bild­se­rie, die aus der glei­chen Per­spek­ti­ve zu ver­schie­de­nen Zeit­punk­ten ge­schos­sen wur­de. Die Soft­ware legt die Bil­der über­ein­an­der und rech­net die stö­ren­den Ob­jek­te aus dem Mo­tiv. Der Workflow ist wie bei den an­de­ren Lö­sun­gen aus der Pro­jekt-Se­rie. Bild la­den, Vor­ein­stel­lung wäh­len, und das Er­geb­nis wird er­rech­net. Das Tool bie­tet ver­schie­de­ne Ver­fah­ren zur Be­rech­nung an. Die Wir­kung der Ein­zel­bil­der lässt sich ge­wich­ten und mit Mas­ken Be­rei­che für ein bes­se­res Re­sul­tat aus­schlie­ßen. Die Er­geb­nis­se hän­gen vor al­lem von der An­zahl der ge­la­de­nen Bil­der ab. Je mehr Ma­te­ri­al vor­han­den ist, um so bes­ser die Er­geb­nis­se. Dann las­sen sich auch kom­ple­xe Sze­nen von vie­len stö­ren­den Ob­jek­ten be­frei­en. Ers­te Wahl für am­bi­tio­nier­te An­wen­der und Pro­fis. Jörn-Erik Bur­kert

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.