Prä­zi­se Far­ben und HDR

PC Magazin - - Desktop & Software -

D er 31,5 Zoll große Mo­ni­tor Acer ProDe­si­gner PE320QK bringt es auf ei­ne UHD- be­zie­hungs­wei­se 4K-Auf­lö­sung von 3.840 x 2.160 Pi­xeln, die er über Dis­play­Port 1.2 und HDMI 2.0 je­weils mit 60 Hz zeigt. Werks­sei­tig hat Acer den PE320QK für den sRGB-Far­b­raum ka­li­briert, was sich im Test als kla­rer Vor­teil für An­wen­der her­aus­stell­te: Weil die Farb­tem­pe­ra­tur (6.594 K) so­wie die Farb- und Grau­stu­fen­wie­der­ga­be im sRGB- Bild­mo­dus na­he­zu per­fekt ge­trof­fen wa­ren, konn­ten wir den Acer dort oh­ne je­de wei­te­re Kon­fi­gu­ra­ti­on für die Bild­und Vi­deo­be­ar­bei­tung ein­set­zen. Hängt der PE320QK an ei­nem Win­dows-10-PC ab OS-Ver­si­on 1709, kann er durch sei­ne 10-Bit-Farb­tie­fe auch HDR10-Bild­ma­te­ri­al dar­stel­len. Da­zu dient dem Acer der HDRBild­mo­dus, der den DCI-P3-Far­b­raum zu über 90 Pro­zent ab­deckt. Da­zu kommt bei je­dem Bild­mo­dus ( Rec.709 ist der drit­te) ein 6-Ach­sen-Farbmanagement – ide­al zur Er­stel­lung von Druck­vor­la­gen. „Ech­tes“HDR nach den UHD-Pre­mi­um-Spe­zi­fi­ka­tio­nen be­herrscht der Mo­ni­tor je­doch nicht. Zum ei­nen, weil sei­ne Leucht­stär­ke mit 307 cd/ m² zwar lo­cker auch für hel­le Bü­ro­räu­me aus­reicht, aber weit un­ter den ver­lang­ten 1.000 cd/m² liegt. Zum an­de­ren er­zielt er ein für IPS-Pa­nels sehr gu­tes Kon­trast­ver­hält­nis von 1.617:1, ver­fehlt da­mit den UHDZiel­wert von 20.000:1 aber deut­lich. Für die Farb­kor­rek­tur von HDR-In­hal­ten eig­net sich der Acer je­doch sehr gut. Ma­nu­el Ma­sie­ro

Die drei­tei­li­ge, leicht per Schrau­ben­dre­her mon­tier­ba­re Blen­de hilft beim kon­zen­trier­ten Ar­bei­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.