TOR-Brow­ser nicht so an­onym wie ge­hofft

PC-WELT - - News / Sicherheit -

Der Grün­der ei­ner Such­ma­schi­ne für TOR Hid­den Ser­vices, Ju­ha Nur­mi, warnt vor mas­si­ven Ma­ni­pu­la­tio­nen im so­ge­nann­ten Dark Net, dem an­onym über den TOR-Brow­ser zu­gäng­li­chen In­ter­net. Dar­auf weist der Si­cher­heits-Spe­zia­list So­phos hin (

Hun­der­te fal­scher .oni­on-Adres­sen agie­ren je­weils als ei­ne Art trans­pa­ren­ter Pr­o­xy für die ech­ten Di­ens­te. Sie kön­nen so als „Man in the Midd­le“die durch­ge­lei­te­ten Da­ten ab­fan­gen, pro­to­kol­lie­ren und ma­ni­pu­lie­ren. Nur­mi wur­de durch ei­ne Fäl­schung sei­ner ei­ge­nen Si­te Ah­mia dar­auf auf­merk­sam. Wer hin­ter den Fäl­schun­gen steckt, ist un­klar. Den kos­ten­lo­sen TOR-Brow­ser für Win­dows be­kom­men Sie über

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.