Geo­blo­cking: EU-Kom­mis­si­on will di­gi­ta­le Län­der­gren­zen ab­schaf­fen

PC-WELT - - News / Bunt Gemischt -

Egal, ob kos­ten­pflich­ti­ge Vi­deo­diens­te, Li­ve-TV als In­ter­net­streams oder Fil­me auf Youtu­be – oft ge­nug se­hen EU-Bür­ger nichts, wenn sie sich mit ih­ren per­sön­li­chen Ac­counts im eu­ro­päi­schen Aus­land ein­log­gen möch­ten, um im Prin­zip le­ga­le In­hal­te an­zu­se­hen. Die­se län­der­spe­zi­fi­schen Ein­schrän­kun­gen will die EU-Kom­mis­si­on ab­schaf­fen, für Be­zahl­in­hal­te so­gar schon im nächs­ten Jahr. Da­zu zäh­len nicht nur Fil­me, son­dern auch Spie­le, Pay-TV, E-Books und Mu­sik. Un­ter­des­sen hat der US-Strea­m­ing­dienst Net­flix an­ge­kün­digt, welt­weit das Geo­blo­cking sei­ner In­hal­te stär­ker durch­zu­set­zen und VPN-Nut­zer zu sper­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.