Ti­pard Mu­sik Con­ver­ter 7

Mu­sik­da­tei­en in das ge­wünsch­te For­mat um­wan­deln

PC-WELT - - Software / Auf Dvd -

VOLL­VER­SI­ON NACH RE­GIS­TRIE­RUNG

Mit Ti­pard Mu­sik Con­ver­ter wan­deln Sie Ih­re Mu­sik­da­tei­en mit we­ni­gen Klicks in das von Ih­nen be­nö­tig­te Mu­sik­for­mat um. Das Pro­gramm un­ter­stützt nicht nur al­le gän­gi­gen For­ma­te, son­dern kann auch Au­dio­spu­ren aus Vi­deo­da­tei­en ex­tra­hie­ren. Au­ßer­dem bie­tet der Mu­sik Con­ver­ter die Mög­lich­keit, Mu­sik­da­tei­en zu­zu­schnei­den und den Sound ein we­nig an­zu­pas­sen. Kli­cken Sie auf „Da­tei -> Da­tei(en) hin­zu­fü­gen“oder „Da­tei -> Ord­ner hin­zu­fü­gen“, um die ge­wünsch­ten Mu­sik­da­tei­en ins Pro­gramm zu la­den. Kli­cken Sie da­nach im un­te­ren Fenster­be­reich in das Feld „Pro­fi­le“. Sie se­hen nun al­le Mu­sik­for­ma­te, die Ti­pard Mu­sik Con­ver­ter un­ter­stützt. Ei­ne klei­ne In­fo zeigt auch, wel­che Qua­li­tät die ein­zel­nen For­ma­te bie­ten. Mar­kie­ren Sie das ge­wünsch­te Ziel­for­mat. Über „Ein­stel­lun­gen“ha­ben Sie nun noch die Mög­lich­keit, Ein­stel­lun­gen wie Samp­le-Ra­te und Au­di­oBi­tra­te ma­nu­ell aus­zu­wäh­len. Be­stä­ti­gen Sie die Aus­wahl mit „OK“. Le­gen Sie un­ter „Ziel“den ge­wünsch­ten Spei­cher­ort der um­ge­wan­del­ten Da­tei­en fest, und star­ten Sie die Um- wand­lung mit ei­nem Klick auf „Kon­ver­tie­ren“. Über den in­te­grier­ten Play­er ha­ben Sie üb­ri­gens je­der­zeit die Mög­lich­keit, die Mu­sik­da­tei­en im Pro­gramm ab­zu­spie­len. Zu­sätz­lich kön­nen Sie mit Ti­pard Mu­sik Con­ver­ter Ih­re Mu­sik­da­tei­en auch be­lie­big zu­schnei­den. Mar­kie­ren Sie da­für ei­ne Mu­sik­da­tei, und kli­cken Sie dann auf das Schnei­de­sym­bol ober­halb des Haupt­fens­ters. Zie­hen Sie die Sche­ren­sym­bol je­weils an den ge­wünsch­ten An­fangs­punkt und End­punkt. Al­ter­na­tiv le­gen Sie die ge­wünsch­te Start­zeit und End­zeit über die ent­spre­chen­den Fel­der fest und be­stä­ti­gen mit „OK“. Der Klang von Mu­sik­da­tei­en lässt sich mit dem Pro­gramm eben­falls be­ar­bei­ten. Mar­kie­ren Sie ei­ne Da­tei, und ge­hen Sie dann auf das Ef­fek­te­sym­bol ober­halb des Haupt­fens­ters. Der aus­ge­wähl­te Song wird nun ab­ge­spielt, über die Schie­be­reg­ler ver­än­dern Sie den Klang der Da­tei und be­stä­ti­gen die Än­de­run­gen mit „OK“. Eben­so ein­fach wie das Kon­ver­tie­ren von rei­nen Au­dio­da­tei­en funk­tio­niert auch das Ex­tra­hie­ren der Au­dio­spur aus ei­nem Vi­deo­clip. La­den Sie über „Da­tei -> Da­tei(en) hin­zu­fü­gen“die Vi­de­os ins Pro­gramm. Ti­pard Mu­sik Con­ver­ter un­ter­stützt al­le gän­gi­gen Vi­deo­for­ma­te. Wäh­len Sie im Feld „Pro­fil“dann wie­der das ge­wünsch­te Mu­sik­for­mat aus, le­gen Sie un­ter „Ziel“den Spei­cher­ort fest, und kli­cken Sie auf „Kon­ver­tie­ren“, um die Um­wand­lung zu star­ten. Die Soft­ware läuft un­ter Win­dows Vis­ta, 7, 8 und 10. So geht’s los: Um die Voll­ver­si­on un­ein­ge­schränkt nut­zen zu kön­nen, be­nö­ti­gen Sie ei­nen Re­gis­trie­rungs­schlüs­sel. Die­sen er­hal­ten Sie vom Her­stel­ler nach ei­ner kos­ten­lo­sen An­mel­dung un­ter http://www.ti­pard.de/pc-welt/ mu­sik-con­ver­ter/ per E-Mail zu­ge­sandt. Ge­ben Sie den Re­gis­trie­rungs­schlüs­sel und die bei der Re­gis­trie­rung ver­wen­de­te E-Mail-Adres­se wäh­rend der In­stal­la­ti­on in die ent­spre­chen­den Fel­der ein, und kli­cken Sie ab­schlie­ßend auf „Re­gis­trie­ren“.

Zu­sätz­lich bie­tet das Pro­gramm auch ei­ne Schnei­de­funk­ti­on, mit der sich die Län­ge ei­nes Mu­sik­stücks in­di­vi­du­ell an­pas­sen lässt.

Ti­pard Mu­sik Con­ver­ter bringt Ih­re Mu­sik­da­tei­en mit we­ni­gen Klicks ins ge­wünsch­te For­mat. Mit ei­nem Klick auf „Kon­ver­tie­ren“star­ten Sie die Um­wand­lung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.