Up­dates las­sen sich stop­pen

PC-WELT - - Tipps & Tricks / Windows & Software -

WIN­DOWS 10 zwingt die Nut­zer zur In­stal­la­ti­on al­ler Up­dates. Das hat ei­ner­seits Vor­tei­le, an­de­rer­seits je­doch auch ei­nen gro­ßen Nach­teil: Feh­ler­haf­te Up­dates lan­den eben­falls auf Ih­rem Sys­tem. Mi­cro­soft hat dar­auf­hin ein Tool ver­öf­fent­licht (KB3073930, er­hält­lich un­ter www.pcwelt.de/hjn­abk), mit dem sich die feh­ler­haf­ten Up­dates stop­pen las­sen. Nach dem Start die­ses Trou­ble­shoo­ter-Pa­ke­tes ha­ben Sie zwei Op­tio­nen: „Hi­de Up­dates“so­wie „Show hid­den Up­dates“. Mit­hil­fe von „Hi­de Up­dates“kön­nen Sie aus­ge­wähl­te Up­dates ver­ste­cken und gleich­zei­tig de­ren In­stal­la­ti­on blo­ckie­ren. Die zwei­te Op­ti­on hebt Ih­re Ein­schrän­kun­gen wie­der auf. Ist ein feh­ler­haf­tes Up­date be­reits in­stal­liert, müs­sen Sie es zu­nächst über den De­vice Ma­na­ger be­zie­hungs­wei­se über das Con­trol Pa­nel de­instal­lie­ren. Als Nächs­tes müs­sen Sie den Trou­ble­shoo­ter aus­füh­ren, um Win­dows 10 an der er­neu­ten In­stal­la­ti­on des feh­ler­haf­ten Up­dates zu hin­dern. Wäh­len Sie das ge­wünsch­te Up­date be­zie­hungs­wei­se den Trei­ber mit ei­nem Häk­chen aus.

Über das Kon­text­me­nü der Tas­kleis­te lässt sich un­ter dem Punkt „Su­chen“vom Such­feld zur Lu­pe wech­seln und um­ge­kehrt. Über „Aus­blen­den“ver­schwin­det bei­des.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.