Gro­ßer Ord­ner: Win­sxs-Ver­zeich­nis auf­räu­men

PC-WELT - - Ratgeber / Windows -

Bei der Su­che nach be­son­ders um­fang­rei­chen Ord­nern wer­den Sie wahr­schein­lich auf das Ver­zeich­nis „\Win­dows\Win­sxs“sto­ßen. Der Win­dows-Ex­plo­rer zeigt in den „Ei­gen­schaf­ten“meist ei­ne Grö­ße von meh­re­ren GB an. In die­sem Ord­ner lie­gen vor al­lem Pro­gramm­bi­blio­the­ken (DLL-Da­tei­en) in un­ter­schied­li­chen Ver­sio­nen, teil­wei­se auch SYS- und EXE-Da­tei­en. Al­ler­dings ist der Win­sxs-Ord­ner nicht so groß, wie der Win­dows-Ex­plo­rer und an­de­re Tools glau­ben ma­chen. Bei den ver­meint­li­chen Da­tei­en han­delt es sich teil­wei­se um Hard­links, al­so spe­zi­el­le Da­tei­ver­knüp­fun­gen, die auf die ent­spre­chen­den Da­tei­en et­wa un­ter „\Win­dows\Sys­tem32“ver­wei­sen. Die tat­säch­li­che Grö­ße ist meist um ein bis zwei GB ge­rin­ger. In ei­ner Ein­ga­be­auf­for­de­rung mit ad­mi­nis­tra­ti­ven Rech­ten lässt sich die tat­säch­li­che Grö­ße mit fol­gen­der Be­fehls­zei­le er­mit­teln: Dism.exe /On­li­ne /Cleanup-Image /Ana­ly­zeCom­po­nen­tS­to­re Win­dows ent­fernt un­nö­ti­ge Da­tei­en aus dem Ord­ner „Win­sxs“über die Auf­ga­ben­pla­nung al­le 30 Ta­ge au­to­ma­tisch. Mit der Be­fehls­zei­le Dism.exe /on­li­ne /Cleanup-Image /Star­tCom­po­nen­tC­leanup kön­nen Sie die Ber­ei­ni­gung so­fort durch­füh­ren. Sie ge­win­nen noch mehr Platz, wenn Sie an die Zei­le den Pa­ra­me­ter /Re­se­tBa­se an­hän­gen. Da­nach ist es aber nicht mehr mög­lich, zu­vor in­stal­lier­te Ser­vice-Packs oder Win­dows-Up­dates wie­der zu ent­fer­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.