An­dro­id N: Ers­te Vor­ab­ver­si­on des Nach­fol­gers von An­dro­id 6

PC-WELT - - News / Bunt Gemischt -

Aktuell läuft An­dro­id 6 („Mar­sh­mal­low“) zwar erst auf gut zwei Pro­zent al­ler Mo­bil­ge­rä­te mit dem Goog­le-Be­triebs­sys­tem, da ver­öf­fent­licht der In­ter­net­kon­zern die ers­te Vor­ab­ver­si­on des Nach­fol­gers. An­dro­id N war­tet ins­be­son­de­re mit Funk­tio­nen auf, wel­che die Ge­rä­te­her­stel­ler bis­lang selbst ein­fü­gen muss­ten. Neu ist un­ter an­de­rem der Mehr­fens­ter­mo­dus („Mul­ti Win­dow“), der zwei Fens­ter ne­ben- oder über­ein­an­der an­zeigt. Au­ßer­dem er­mög­lich­te es An­dro­id N, auf Be­nach­rich­ti­gun­gen zu ant­wor­ten, oh­ne dass man erst die zu­ge­hö­ri­ge App öff­nen müss­te. Ein­fa­che Schnell­ein­stel­lun­gen, das Grup­pie­ren von Be­nach­rich­ti­gun­gen und ein Up­date der Ener­gie­spar­funk­ti­on Do­ze sind wei­te­re Merk­ma­le. Goog­le ver­öf­fent­licht die De­ve­l­oper-Pre­view erst­mals auch „over the air“wie nor­ma­le neue Ver­sio­nen; bis­lang muss­ten Vor­ab­ver­sio­nen im­mer als Image per USB-Kabel ein­ge­spielt wer­den. Nut­zen kann An­dro­id N nach der An­mel­dung im An­dro­id Be­ta Pro­gram je­der, der ein Ne­xus 6P, 5X, 6 oder 9, ei­nen Ne­xus Play­er oder das Hy­brid-Note­book Pi­xel C be­sitzt. Mehr De­tails zum neu­en An­dro­id wird es auf der I/O-Ent­wick­ler­kon­fe­renz Mit­te Mai ge­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.