Fa­xen über VoIP

PC-WELT - - Ratgeber / Internet -

Voice over IP ist – wie der Na­me schon sagt – in ers­ter Li­nie für Sprach­über­tra­gung vor­ge­se­hen. Wäh­rend der Ver­bin­dung wird ein kon­ti­nu­ier­li­cher Da­ten­strom in Form von klei­nen Da­ten­pa­ke­ten über die Lei­tung trans­por­tiert. Fal­len Pa­ke­te aus, macht sich das le­dig­lich in Form von Knacksern, im schlimms­ten Fall durch Aus­set­zer be­merk­bar. Au­ßer­dem ha­ben die VoIP-Ver­bin­dun­gen ei­nen so­ge­nann­ten Jit­ter-Puf­fer, der kur­ze Ver­zö­ge­run­gen aus­glei­chen kann. Ein neu­es An­for­dern der ver­lo­re­nen Pa­ke­te ist je­doch nicht mög­lich, da die­se Zeit wie­der­um als Ver­zö­ge­rung wir­ken wür­de. Hin­zu kommt, dass Op­ti­mie­rungs­maß­nah­men für Spra­che, et­wa ei­ne Echo- oder ei­ne Rausch­un­ter­drü­ckung, bei ei­ner Fa­x­über­tra­gung wei­te­re Pro­ble­me be­rei­ten. Da­her soll­ten Rou­ter, die mit ei­nem Fax ver­bun­den sind, jeg­li­che Op­ti­mie­rungs­maß­nah­men ab­schal­ten und zu­dem den Jit­ter-Puf­fer zur Fa­x­über­tra­gung er­hö­hen kön­nen. Möch­ten Sie auf Num­mer si­cher ge­hen, ach­ten Sie dar­auf, dass Ihr Rou­ter das T.38-Pro­to­koll be­herrscht, das spe­zi­ell für Fax­ge­rä­te ent­wi­ckelt wur­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.