Al­te Note­books für 100 Eu­ro auf­rüs­ten

PC-WELT - - Ratgeber / Hardware -

Na­tür­lich las­sen sich auch al­te Note­books ei­ner Frisch­zel­len­kur un­ter­zie­hen – aber nur in be­grenz­tem Rah­men. Ei­nen Tausch des Pro­zes­sors oder des Gra­fik­chips kön­nen Sie ver­ges­sen, da die Kom­po­nen­ten fes­ter Be­stand­teil des Ge­räts sind. Fol­gen­de Din­ge las­sen sich aber meist pro­blem­los tau­schen: Op­ti­sches Lauf­werk, Fest­plat­te, Ak­ku und Ar­beits­spei­cher. Mit­un­ter lässt sich auch noch das WLAN-Mo­dul wech­seln. Wir zei­gen die Auf­rüs­tung am Bei­spiel des Dell In­spi­ron 15R aus dem Jah­re 2011, das da­mals für et­wa 650 Eu­ro zu ha­ben war. Das 15,6 Zoll gro­ße Mo­dell nutzt ei­nen In­tel Co­re i5-2410M mit 2,3 GHz, 4 GB DDR3-RAM und ei­ne 500 GB gro­ße Fest­plat­te. Als Gra­fi­k­lö­sung nutzt das Note­book die AMD Ra­de­on HD 6470M. Zur wei­te­ren Aus­stat­tung zäh­len n-WLAN, VGA, HDMI und USB 3.0 so­wie 2.0. Bei der Auf­rüs­tung bie­tet sich das Ge­spann aus ei­nem 4 GB gro­ßen SO-DIMM-Mo­dul von Cru­ci­al für 15 Eu­ro und der 250 GB gro­ßen „Cru­ci­al BX100“-SSD für 70 Eu­ro an. Das sorgt für ei­nen im­men­sen Ge­schwin­dig­keits­schub mit Kos­ten in Hö­he von 85 Eu­ro, auch wenn es kaum et­was an der Spiele­leis­tung ver­bes­sert. Wenn Ih­nen der Flash­spei­cher zu knapp ist, dann grei­fen Sie statt­des­sen zu ei­ner ex­ter­nen Fest­plat­te, die le­dig­lich über das USB-Ka­bel mit Strom ver­sorgt wird – wie der Wes­tern Di­gi­tal My Passport Ul­tra mit 500 GB Ka­pa­zi­tät für 42 Eu­ro. Bei bei­den Lö­sun­gen bleibt so­gar noch ge­nug Geld, um in ein WLAN-Mo­dul in­klu­si­ve Blue­tooth-Funk­tio­na­li­tät zu in­ves­tie­ren, das es für rund 15 Eu­ro gibt.

Auch Note­books las­sen sich teil­wei­se auf­rüs­ten, al­ler­dings be­trifft das oft nur den Spei­cher.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.