Gra­fik­trei­ber stürzt häu­fig ab

PC-WELT - - Tipps & Tricks / Hardware -

BEI SPIE­LEN, On­li­ne­vi­de­os oder auch beim Sur­fen kann es zu ei­nem kur­zen Ein­frie­ren des Bild­schir­mes kom­men. An­schlie­ßend fla­ckert das Bild auf dem Mo­ni­tor kurz und das Sys­tem re­agiert dar­auf­hin wie­der: Das Pro­gramm, das Sie ge­star­tet hat­ten, hat Win­dows al­ler­dings mög­li­cher­wei­se ge­schlos­sen. Der ein­zi­ge Hin­weis auf die Ur­sa­che der kur­zen Stö­rung ist ei­ne Feh­ler­mel­dung, die un­ten rechts er­scheint: „Der An- zei­gen­trei­ber re­agiert nicht mehr und wur­de wie­der­her­ge­stellt.“Die ein­fachs­te Lö­sung für die­ses Pro­blem ist ein Up­date des Gra­fik­kar­ten­trei­bers. Denn das Bild auf dem Mo­ni­tor wirkt ein­ge­fro­ren, da die Gra­fik­kar­te über­las­tet ist und das Dis­play des­halb nicht mit neu­en Bild­in­for­ma­tio­nen ver­sor­gen kann. Seit Win­dows Vis­ta ist das Be­triebs­sys­tem in der La­ge, über die Di­rec­tX-Schnitt­stel­le zu er­ken­nen, dass die Gra­fik­kar­te

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.