Aus­lands­sper­re: So klappt der Emp­fang

PC-WELT - - Pc- Welt Plus / Alles Digital -

Aus li­zenz­recht­li­chen Grün­den kön­nen Sie Live­sen­dun­gen und In­hal­te nur se­hen, wenn Sie sich in Deutsch­land auf­hal­ten. Sie sind im Aus­land un­ter­wegs und wol­len auf deut­sche Fern­seh­ka­nä­le nicht ver­zich­ten. Wer in gro­ßen Ho­tels mit Sa­tel­li­ten-TV un­ter­ge­bracht ist, kann hier deut­sche Pro­gram­me fin­den. Al­le an­de­ren Rei­sen­den ha­ben ein Pro­blem, wenn sie per Rech­ner und In­ter­net-TV hei­mat­li­ches Fern­se­hen ge­nie­ßen wol­len, denn vie­le Live­sen­dun­gen und Sport­über­tra­gun­gen dür­fen nicht ins Aus­land ge­sen­det wer­den. Dann en­det der TV-Ge­nuss mit ei­ner Mel­dung zu Über­tra­gungs­rech­ten und der Bild­schirm bleibt schwarz. Mit ei­ner VPN-Ver­bin­dung (Vir­tu­al Pri­va­te Net­work) und ei­ner deut­schen IP-Adres­se kön­nen Sie trotz­dem Sen­der aus Deutsch­land emp­fan­gen. Über die­se si­che­re Ver­bin­dung er­we­cken Sie den An­schein, dass Sie sich im In­land be­fin­den, und um­ge­hen die Rech­te­pro­ble­ma­tik. Da­mit kön­nen Sie dann per Note­book oder Ta­blet-PC auf die An­ge­bo­te der Me­dia­the­ken und de­ren Li­vestreams zu­grei­fen. Meis­tens ha­ben Sie dann aber noch das Pro­blem, dass vie­le Sen­dun­gen erst zeit­ver­setzt in den Me­dia­the­ken lan­den. Wer un­be­dingt Li­ve­pro­gram­me ver­fol­gen will, der be­nö­tigt zu­sätz­lich zum VPN noch ei­nen Strea­m­ing­an­bie­ter wie Zat­too be­zie­hungs­wei­se Ma­gi­ne TV. Da­mit kön­nen Sie zu­min­dest die öf­fent­lich-recht­li­chen Sen­der zeit­gleich zum In­land ver­fol­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.