Car­ly-App er­kennt Tach­o­be­trug am Au­to

PC-WELT - - News / Bunt Gemischt -

Bei je­dem drit­ten in Deutsch­land ver­kauf­ten Ge­braucht­wa­gen ist nach ei­ner ak­tu­el­len Stu­die des TÜV Rhein­land der Ta­chostand ma­ni­pu­liert. Ge­nau dies auf­zu­de­cken ver­spricht die App Car­ly in Kom­bi­na­ti­on mit ei­nem ins Au­to ge­steck­ten OBD-Funk­ad­ap­ter. Mög­lich wird der „Ge­braucht­wa­gen­check“durch das Aus­le­sen au­to­spe­zi­fi­scher Fahrund Ver­schleiß­da­ten, die mit dem Ta­chostand auf Stim­mig­keit ver­gli­chen wer­den. Der Nut­zer er­hält ei­ne ge­naue Ana­ly­se so­wie ei­ne Zu­sam­men­fas­sung, ob der Wa­gen den Check be­stan­den hat oder nicht. Der OBDAd­ap­ter kos­tet je nach Fahr­zeug­mar­ke 20 bis 55 Eu­ro, die Pro-Ver­si­on der Car­ly-App noch­mals knapp 50 Eu­ro. Der Ge­braucht­wa­gen­check ist zu­nächst für BMW, Mi­ni und Por­sche ver­füg­bar. AN­GE­KÜN­DIGT HAT­TE es Mi­cro­soft schon bei der Markt­ein­füh­rung von Win­dows 10 im ver­gan­ge­nen Som­mer: Ein Jahr lang hät­ten Nut­zer von Win­dows 7 und 8.1 die Mög­lich­keit, kos­ten­los auf das ak­tu­el­le Be­triebs­sys­tem um­zu­stei­gen, da­nach müss­ten sie wie bis­her üb­lich für die neue Win­dows-Ver­si­on zah­len. Ge­nau das hat Mi­cro­soft nun noch­mals be­stä­tigt ( www.pcwelt.de/LEpLv0): Ab dem 29. Ju­li 2016, al­so ge­nau ein Jahr nach der Ver­öf­fent­li­chung von Win­dows 10, wird die Ho­me-Ver­si­on in Deutsch­land 135 Eu­ro kos­ten, die Pro-Ver­si­on 279 Eu­ro. Das sind die von den Voll­ver­sio­nen für Win­dows 8 be­zie­hungs­wei­se 8.1 be­kann­ten Prei­se. Der har­te Stich­tag mit­ten in der Fe­ri­en- und Ur­laubs­zeit dürf­te ins­be­son­de­re klei­ne Un­ter­neh­men un­ter Druck set­zen, die die Mi­gra­ti­on nicht selbst vor­neh­men. Kurz vor dem of­fi­zi­el­len Kon­zerns­tate­ment hat­te Oli­ver Gürt­ler, Lei­ter des Ge­schäfts­be­reichs Win­dows in Deutsch­land, noch an­ge­deu­tet, dass die Gra­tis­pha­se zu­nächst wei­ter­lau­fen könn­te. Auch im ame­ri­ka­ni­schen Blog­ein­trag ( www.pcwelt.de/zdVDs0) ist im Zu­sam­men­hang mit dem 29. Ju­li nur die Ho­me-Ver­si­on ge­nannt, die dies­be­züg­li­che Nach­fra­ge von PC-WELT blieb un­be­ant­wor­tet. Un­ter­des­sen lau­fen die Vor­be­rei­tun­gen für das eben­falls für Som­mer ge­plan­te gro­ße An­ni­vers­a­ry-Up­date („Reds­to­ne“) für Win­dows 10 wei­ter. Mi­cro­soft ver­öf­fent­lich­te zu­letzt im schnel­len Rhyth­mus neue In­si­der-Builds über den „Fast ring“. Die Neue­run­gen wer­den je­weils in ei­nem Blog ( www.pcwelt.de/bYdM5A) be­schrie­ben, zu­letzt be­tra­fen sie ins­be­son­de­re das Start­me­nü, den Edge-Brow­ser und die Sky­pe-Uni­ver­sal-App. Ge­stri­chen wur­de da­ge­gen die Mög­lich­keit, ge­spei­cher­te Log-in­Da­ten für WLAN-Zu­gän­ge mit ei­ge­nen Kon­tak­ten zu tei­len.

„Mit Su­per-Vec­to­ring ha­ben wir Band­brei­ten bis 250 MBit/s auf dem Land“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.