Frac­tal De­sign No­de 202

PC- Ge­häu­se

PC-WELT - - Tests / Neue Hardware -

DAS GE­HÄU­SE KÖNN­TE mit sei­nen kom­pak­ten Ab­mes­sun­gen fast schon als Spie­le­kon­so­le durch­ge­hen. Der Her­stel­ler setzt au­ßer­dem auf ein mi­ni­ma­lis­ti­sches De­sign. An der Front be­fin­den sich zwei Klin­ken­buch­sen (Mi­kro­fon und Kopf­hö­rer) so­wie zwei USB-3.0-Schnitt­stel­len und der be­leuch­te­te Po­wer-Schal­ter. Dank ei­nes mit­ge­lie­fer­ten Kunst­stoff-Stand­fu­ßes ist auch der ver­ti­ka­le Be­trieb oh­ne Wei­te­res mög­lich. Für die ho­ri­zon­ta­le Nut­zung lie­fert der Her­stel­ler selbst­kle­ben­de Gum­mi­fü­ße mit, die vor Ver­krat­zen der Un­ter­la­ge schüt­zen. Dank der aus­ge­klü­gel­ten Auf­tei­lung im In­ne­ren bie­tet das Ge­häu­se ge­nug Platz für po­ten­te Ga­ming­sys­te­me: Lan­ge so­wie brei­te Gra­fik­kar­ten sind dank der mit­ge­lie­fer­ten Ri­ser-Card gar kein Pro­blem. Sehr gut steht es auch um die Be­lüf­tungs­mög­lich­kei­ten, hier hat der Her­stel­ler an fast al­les ge­dacht: (na­he­zu über­all) Staub­fil­ter, op­ti­ma­le Po­si­tio­nen der Lüf­tungs­schlit­ze und ei­ne in­ne­re Un­ter­tei­lung der Hard­ware. Die sehr gu­te Ver­ar­bei­tung run­det den po­si­ti­ven Ein­druck des No­de 202 ab. Al­ler­dings gibt es auch Schat­ten­sei­ten: Nicht je­de Hard­ware eig­net sich auf­grund des For­mats für den Ein­bau in das schlan­ke Ca­se. Schon bei der Aus­wahl des CPU-Küh­lers müs­sen Sie sich an ei­ne ma­xi­ma­le Hö­he von 56 Mil­li­me­tern hal­ten. We­ni­ger schön sind auch fol­gen­de Din­ge: Es las­sen sich kei­ne 3,5-Zoll-Fest­plat­ten ein­bau­en, die Netz­teil­ka­bel sind nicht kom­plett ge­floch­ten, und selbst für klei­ne­re De­tails müs­sen Sie zum Schrau­ben­dre­her grei­fen. Und Ord­nungs­fa­na­ti­ker ha­ben in Sa­chen Ka­bel­ma­nage­ment das Nach­se­hen. Denn auf­grund des knapp be­mes­se­nen In­nen­raums las­sen sich die Lei­tun­gen nur zweck­mä­ßig ver­le­gen. Fa­zit: Ein kom­pak­tes Ge­häu­se, in dem sich trotz­dem po­ten­te Gra­fik­kar­ten un­ter­brin­gen las­sen. Den Preis von ak­tu­ell rund 150 Eu­ro in­klu­si­ve Netz­teil und 80 Eu­ro für die Ver­si­on oh­ne Netz­teil hal­ten wir den­noch für an­ge­mes­sen, um ei­nen leis­tungs­fä­hi­gen HTPC zu bau­en. un­ter­teil­ter, in­ne­rer Auf­bau

star­ke Gra­fik­kar­te dank Ri­ser-Card

vie­le Lüf­tungs­schlit­ze Ab­mes­sun­gen (B x H x T) Main­board-Kom­pa­ti­bi­li­tät

Ma­xi­ma­le Hö­he des CPU-Küh­lers

Ma­xi­ma­le Gra­fik­kar­ten­län­ge An­schlüs­se Front Lüf­ter Be­son­der­hei­ten Preis kei­ne 3,5- oder 5,25-Zol­lS­lots

kein werk­zeug­lo­ses Hand­ling – 377 x 82 x 300 mm Mi­ni-ITX 56 Mil­li­me­ter 31,0 Zen­ti­me­ter

2 x USB 3.0, 1 x Kopf­hö­rer, 1 x Mi­kro­fon

Sei­te: 2 x 120 Mil­li­me­ter (op­tio­nal)

in­te­grier­tes 450-Watt-Netz­teil / wech­sel­ba­re Staub­fil­ter / in­ter­nes USB 3.0 / ver­ti­kal und ho­ri­zon­tal auf­stell­bar / mit­ge­lie­fer­te Ri­serCard für Gra­fik­kar­te

www.frac­tal-de­sign.com

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.