Wes­halb Sie den neu­en Li­keBut­ton bes­ser nicht nut­zen

PC-WELT - - Tipps & Tricks / Sicherheit -

FACE­BOOK HAT zu­sätz­lich zu sei­nem „Ge­fällt mir“-But­ton fünf wei­te­re But­tons mit Re­ak­ti­ons­mög­lich­kei­ten auf Nach­rich­ten ein­ge­führt. Sie sind mit fol­gen­den Be­zeich­nun­gen ver­se­hen: „Lo­ve“, „Haha“, „Wow“, „ Trau­rig“und „ Wü­tend“. Auf je­dem But­ton prangt ein Emo­ji, das die­se Be­zeich­nung ver­bild­li­chen soll. Emo­ji sind ver­ein­facht ge­sagt die klei­nen Ge­schwis­ter des Smi­ley aus den 60er Jah­ren. Face­book gibt an, es möch­te sei­nen Nut­zern mit der Ein­füh­rung der Emo­jis mehr Mög­lich­kei­ten ge­ben, auf ei­ne Nach­richt zu re­agie­ren. Schließ­lich tei­len vie­le Face­book-Nut­zer auch trau­ri­ge Mo­men­te. Auf die­se mit ei­nem „ Ge­fällt mir“zu re­agie­ren, ist meist we­nig pas­send. Doch die Ein­füh­rung der neu­en Emo­ti­ons­knöp­fe hat noch ei­ne ganz an­de­re Aus­wir­kung. Denn nicht nur Ih­re Freun­de er­hal­ten ei­ne dif­fe­ren­zier­te Ant­wort auf Ih­re Sta­tus­mel­dung, son­dern auch Face­book. Und nicht nur Face­book, auch je­de Fir­ma, die auf Face­book ei­ne Sei­te be­treibt, könn­te bald viel ge­nau­er wis­sen, wie Sie auf ei­ne Nach­richt re­agie- ren. Für die Fir­men wä­re das sehr gut. Sie bräuch­ten nur ein paar in­ter­es­san­te News zu ih­ren neu­en oder ge­plan­ten Pro­duk­ten bei Face­book zu brin­gen und er­hiel­ten so ein Mei­nungs­bild ih­rer Nut­zer. Nor­ma­ler­wei­se müs­sen Fir­men für ein sol­ches Feed­back sehr teu­re Um­fra­gen durch­füh­ren, et­wa in so­ge­nann­ten Fo­kus­grup­pen. Bei die­sen Tests wer­den aus­ge­wähl­te Ver­brau­cher für ein paar St­un­den in ein In­sti­tut ein­ge­la­den. Dort zeigt man ih­nen neue Pro­duk­te und ver­sucht dann, ih­re of­fe­ne Mei­nung zu er­fah­ren. Wir ha­ben bei un­se­rer ei­ge­nen PC-WELT-Sei­te auf Face­book nach­ge­se­hen und konn­ten al­ler­dings noch nicht er­ken­nen, wie un­se­re Fans die neu­en But­tons nut­zen. Die Sta­tis­tik spricht nur von „Re­ak­tio­nen“pro Nach­richt. Noch scheint Face­book die In­fos al­so für sich zu be­hal­ten und nicht je­der Fir­ma kos­ten­los durch­zu­rei­chen. Trotz­dem gilt: Mit Face­boo­kE­mo­jis re­agie­ren Sie als Nut­zer al­so nicht nur dif­fe­ren­zier­ter auf ei­ne Nach­richt, Sie of­fen­ba­ren da­bei auch deut­lich mehr über sich, als das der bis­he­ri­ge „Ge­fällt mir“-But­ton ge­macht hat.

Face­book bie­tet seit An­fang 2016 zu­sätz­lich zum „Ge­fällt mir“-But­ton fünf wei­te­re Icons mit Re­ak­ti­ons­mög­lich­kei­ten auf ei­ne Nach­richt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.