Gast­zu­gang kon­fi­gu­rie­ren

PC-WELT - - Tipps & Tricks / Netzwerke -

BEI EI­NEM GAST­ZU­GANG kom­men Ih­re Be­su­cher über Ih­ren Rou­ter ins In­ter­net, kön­nen aber nicht auf Ihr Netz­werk zu­grei­fen. Die­ser Zu­gang lässt sich um­fang­reich kon­fi­gu­rie­ren, wie hier bei der Fritz­box. Er ist so­wohl per WLAN wie auch per Et­her­net mög­lich. Den WLAN-Zu­griff rich­ten Sie ein über „WLAN -> Gast­zu­gang“. Mar­kie­ren Sie dort die Op­ti­on „Gast­zu­gang ak­tiv“, tra­gen Sie ei­nen be­lie­bi­gen Na­men ein – die Be­zeich­nung „Fritz­box Gast­zu­gang“soll­ten Sie nicht über­neh­men –, und wäh­len Sie als Ver­schlüs­se­lung un­be­dingt „WPA2 (CCMP)“. Das vor­ein­ge­stell­te „WPA + WPA2“gilt als un­si­cher. Tra­gen Sie dar­un­ter ei­nen WLAN-Netz­werk­schlüs­sel ein; er soll­te sich un­be­dingt von Ih­rem pri­va­ten Schlüs­sel un­ter­schei­den. In der Vor­ein­stel­lung ist über den Gast­zu­gang le­dig­lich der Be­such von Web­sei­ten so­wie das Sen­den und Emp­fan­gen von E-Mails mög­lich. Der Down­load von Da­tei­en aus Tausch­bör­sen oder FTP-Ver­bin­dun­gen ist nicht zu­ge­las­sen, der Emp­fang von IPTV ist über den Gast­zu­gang ge­ne­rell nicht mög­lich. Bei die­ser Ein­stel­lung soll­ten Sie es auch be­las­sen. Falls es doch ein­mal er­for­der­lich sein soll­te, kön­nen Sie die­se Be­schrän­kun­gen na­tür­lich mo­di­fi­zie­ren, doch da­zu spä­ter mehr. Eben­falls be­las­sen soll­ten Sie das de­ak­ti­vier­te „Die mit dem Gast­zu­gang ver­bun­de­nen Ge­rä­te dür­fen un­ter­ein­an­der kom­mu­ni­zie­ren“. Denn wenn meh­re­re Per­so­nen mit dem glei­chen Zu­gang ins In­ter­net ge­hen, wird sonst ei­ne Mög­lich­keit ge­schaf­fen, um von ei­nem ver­bun­de­nen Rech­ner auf den an­de­ren zu­zu­grei­fen. Mit „au­to­ma­tisch de­ak­ti­vie­ren nach“kön­nen Sie an­ge­ben, wann ei­ne Gast­ver­bin­dung au­to­ma­tisch ge­trennt wer­den soll. Das ge­schieht zur Si­cher­heit, da­mit ein Gast­zu­gang nicht un­be­merkt und un­be­grenzt of­fen­steht. Die zwangs­wei­se ge­trenn­ten Ge­rä­te kön­nen sich na­tür­lich so­fort wie­der an­mel­den. So­bald Sie die Op­ti­on mar­kiert ha­ben, be­kom­men Sie Zu­griff auf „erst de­ak­ti­vie­ren, wenn der letz­te Gast ab­ge­mel­det ist“. Die­se Mög­lich­keit soll­ten Sie aus Si­cher­heits­grün­den aus­ge­schal­tet las­sen. Be­stä­ti­gen Sie die Ein­stel­lun­gen zum Schluss mit „Über­neh­men“. Sie kön­nen in der Fritz­box aber auch ei­nen ka­bel­ge­bun­de­nen Gast­zu­gang ein­rich­ten. Den ent­spre­chen­den Schal­ter fin­den Sie un­ter „Heim­netz -> Netz­werk -> Netz­wer­k­ein­stel­lun­gen“. Durch Mar­kie­ren von „Gast­zu­gang für

Bei den Fein­ein­stel­lun­gen für den Gast­zu­gang der Fritz­box kön­nen Sie un­ter an­de­rem die Zei­ten vor­ge­ben, zu de­nen der In­ter­net­zu­gang ge­nutzt wer­den darf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.