Fern­be­die­nung: Steue­rung per App

PC-WELT - - Ratgeber / Software -

Ha­ben Sie Ko­di auf dem Fi­re TV in­stal­liert, steu­ern Sie Hard- und Soft­ware wie ge­wohnt mit der zum Ge­rät ge­hö­ren­den Blue­tooth-Fern­be­die­nung. Dar­über hin­aus un­ter­stützt Ko­di ei­ni­ge IR-Fern­be­die­nun­gen und teil­wei­se sol­che nach dem CEC-Stan­dard (Con­su­mer Elec­tro­nics Con­trol). Ei­ne Über­sicht fin­den Sie im In­ter­net-Wi­ki ( http://ko­di.wi­ki/view/Re­mo­e_­con­trols). Ein­fach zu kon­fi­gu­rie­ren, be­quem in der Hand­ha­bung und gra­tis sind die Re­mo­te-Con­trol-Apps auf dem Smart­pho­ne oder Ta­blet, so­fern das Mo­bil­ge­rät per WLAN ins Heim­netz ein­ge­bun­den ist. In Ko­di selbst – al­so auf PC, Fi­re TV, Raspber­ry Pi – ak­ti­vie­ren Sie über „Op­tio­nen -> Di­ens­te -> Web­ser­ver -> Steue­rung über http er­lau­ben“so­wie über „Op­tio­nen -> Di­ens­te -> Fern­be­die­nung -> Fern­steue­rung … auf an­de­ren Rech­nern zu­las­sen“die Fremd­be­die­nung. Nun ins­tal­lieren Sie ei­ne Re­mo­te App, die Sie über das Stich­wort „Ko­di“im Apps­to­re oder Goog­le Play Sto­re fin­den. Wir zei­gen es un­ter An­dro­id mit „Yatse“. Nach dem Auf­ru­fen der App tip­pen Sie auf „Host hin­zu­fü­gen -> + -> XBMC/Ko­di -> Über­sprin­gen -> Wei­ter“und fü­gen im Feld „Host IP“die IP-Adres­se des Ge­rä­tes ein, auf dem Ko­di läuft. Bei Fi­re TV fin­den Sie sie in „Ein­stel­lun­gen -> Sys­tem -> In­fo -> Netz­werk“. Zu­rück in der App, muss im Feld für den Web­ser­ver-Port „8080“ste­hen, so­fern die Vor­ein­stel­lung in Ko­di nicht ge­än­dert wur­de. Mit „Host hin­zu­fü­gen“ver­bin­den sich bei­de Ge­rä­te, und das Me­di­a­cen­ter lässt sich per App steu­ern. Für iOS und An­dro­id steht die App „Of­fi­ci­al Ko­di Re­mo­te“zur Ver­fü­gung.

Die Fern­be­die­nungs-App Yatse ist schnell ein­ge­rich­tet und bie­tet al­le Mög­lich­kei­ten, um Ko­di per An­dro­id-Smart­pho­ne oder -Ta­blet fern­zu­steu­ern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.