So än­dern Sie die Ord­ner­far­be

Die­ses Pro­gramm brau­chen Sie:

PC-WELT - - Tipps & Tricks / Windows & Software -

pas­sa­ge fet­ten, ist die Tas­ten­kom­bi­na­ti­on „Strg + Shift + F“wäh­rend des Schrei­bens oh­ne­hin viel schnel­ler als das Ankli­cken der ent­spre­chen­den Schalt­flä­che. Öff­nen Sie al­so das Pro­gramm, in dem Sie die Me­nü­leis­te aus­blen­den möch­ten, bei­spiels­wei­se Word, und kli­cken Sie auf den klei­nen Pfeil rechts ne­ben der Leis­te. Dar­auf­hin ver­schwin­det die Me­nü­leis­te. Wenn Sie wäh­rend des Ar­bei­tens ein an­de­res Re­gis­ter ankli­cken, blen­det Of­fice das Men­üband zu­nächst wie­der ein, weil in der Re­gel ja ei­ne wei­te­re Ak­ti­on fol­gen wird. Un­ab­hän­gig vom Ein- und Aus­blen­den kön­nen Sie das Men­üband an Ih­re per­sön­li­chen Vor­lie­ben an­pas­sen. Da­zu kli­cken Sie in der je­wei­li­gen Of­fice-An­wen­dung auf „Start -> Op­tio­nen -> Men­üband an­pas­sen“und neh­men dort die ge­wünsch­ten An­pas­sun­gen vor. Das gilt so­wohl für die „Haupt- re­gis­ter­kar­ten“selbst, al­so für „Start“, „Ein­fü­gen“und so wei­ter, als auch für Be­feh­le be­zie­hungs­wei­se Ein­trä­ge. Mit ei­nem Klick auf „OK“über­neh­men Sie die Än­de­run­gen. Be­ach­ten Sie, dass die An­pas­sung des Men­übands je­weils nur für das Mi­cro­soft Of­fice­Pro­gramm gilt, in dem Sie sich zum Zeit­punkt der Be­ar­bei­tung be­fin­den. Es ist al­so nicht mög­lich, die An­pas­sung für die an­de­ren Of­fice-Pro­gram­me zu über­neh­men. Statt nun das Men­üband stän­dig ein- und aus­zu­blen­den, wenn Sie ei­ner­seits mehr Platz ha­ben möch­ten, an­de­rer­seits die dort hin­ter­leg­ten Be­feh­le be­nö­ti­gen, wer­fen Sie ei­nen Blick auf die Of­fice-Short­cuts ( www.pcwelt.de/E4X1NR). Die Lis­te der Kür­zel ist so­wohl zum Aus­wen­dig­ler­nen als auch zum Ab­dru­cken an die­ser Stel­le viel zu lang. Ein paar wich­ti­ge kön­nen Sie sich aber si­cher mer­ken. DIE ORD­NER, die der Win­dows Ex­plo­rer an­zeigt, sind seit der Ver­si­on Win­dows 3.1 in der Far­be Gelb ge­hal­ten. Das ist ge­wohnt, bringt aber kei­ne Über­sicht­lich­keit und schon gar kei­ne Far­ben­freu­de auf den Bild­schirm. Mit dem Tool Fol­der Co­lo­ri­zer än­dern Sie das und ver­pas­sen je­dem Ord­ner ei­ne ei­ge­ne Far­be. Hin­weis: Wenn Sie das ers­te Mal die Far­be ei­nes Ord­ners mit dem Tool Fol­der Co­lo­ri­zer än­dern möch­ten, zeigt es ein Re­gis­trie­rungs­fens­ter an. Die­ses ver­langt nach ei­ner Mail­adres­se. Im Test er­hiel­ten wir Se­kun­den nach dem Ab­sen­den der Adres­se ei­ne Mail in­klu­si­ve Be­stä­ti­gungs­link. Ein Klick dar­auf schal­te­te wie­der­um in­ner­halb von Se­kun­den das Tool für die kos­ten­lo­se Nut­zung frei. Als Fol­ge der Re­gis­trie­rung er­hiel­ten wir in­ner­halb der nächs­ten zwei Wo­chen nur ei­ne Wer­be­mail. Die­se Wer­bung woll­te auf die an­de­ren Tools des Her­stel­lers auf­merk­sam ma­chen. So geht’s: Ins­tal­lieren Sie das kos­ten­lo­se, eng­lisch­spra­chi­ge Tool Fol­der Co­lo­ri­zer. Bei un­se­rem Test ver­such­te der Se­t­up-As­sis­tent von Fol­der Co­lo­ri­zer, ein wei­te­res Tool des Her­stel­lers, ei­ne Sha­re­ware, mit zu ins­tal­lieren. Das ließ sich aber per Check­box ver­hin­dern. Nach der In­stal­la­ti­on öff­nen Sie den Win­dows Ex­plo­rer. Soll­te sich die­ser in der An­sicht „Lis­te“oder „De­tails“be­fin­den, än­dern Sie das mit ei­nem Rechtsklick auf ei­ne lee­re Stel­le im Fens­ter und der Wahl von „An­sicht -> Gro­ße Sym­bo­le“. Sie kön­nen die Grö­ße der Ord­ner noch in­di­vi­du­ell an­pas­sen, in­dem Sie die Tas­te Strg drü­cken und gleich­zei­tig das Maus­rad dre­hen. Nun kli­cken Sie auf ei­nen Ord­ner Ih­rer Wahl und auf „Co­lo­ri­ze -> <Far­be>“. Es ste­hen be­reits ei­ni­ge Far­ben zur Aus­wahl. Sie er­wei­tern das Sor­ti­ment über „Co­lo­ri­ze -> Co­lors“. Da­mit die neue Far­be des Ord­ners im Win­dows Ex­plo­rer an­ge­zeigt wird, müs­sen Sie ein­ma­lig die Tas­te F5 drü­cken. Möch­ten Sie Än­de­run­gen an den Ord­nern rück­gän­gig ma­chen, mar­kie­ren sie die Ord­ner und wäh­len dann „Co­lo­ri­ze -> Res­to­re ori­gi­nal co­lor“. Auch die­se Än­de­rung wird erst nach dem Drü­cken von F5 sicht­bar. Hin­weis: Win­dows zeigt den In­halt ei­nes Ord­ners mehr oder we­ni­ger sti­li­siert im Ord­ner­sym­bol mit an. Wenn Sie mit dem Tool Fol­der Co­lo­ri­zer die Far­be des Ord­ner­sym­bols ge­än­dert ha­ben, ent­fällt die­se Vor­schau.

Ein ba­na­ler Maus­klick auf das oh­ne­hin ge­öff­ne­te Re­gis­ter, meist al­so auf „Start“, ge­nügt zum Ein- und Aus­blen­den der Me­nü­leis­te in Word, Ex­cel & Co. Fol­der Co­lo­ri­zer 1.4.2, wer­be­fi­nan­ziert, für Win­dows Vis­ta, 7, 8 und 10, auf Heft-DVD, Down­load un­ter http://sof­to­ri­no.com

Das Men­üband der ein­zel­nen Of­fice-An­wen­dun­gen lässt sich ge­nau an die per­sön­li­chen Vor­lie­ben an­pas­sen. Die Ab­bil­dung zeigt das am Bei­spiel von Ex­cel.

Fol­der Co­lo­ri­zer färbt ei­nen gel­ben Ord­ner im Win­dows Ex­plo­rer um. Das Tool ist kos­ten­los, will aber bei der In­stal­la­ti­on ei­ne Sha­re­ware mit ins­tal­lieren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.