Ty­po­gra­fi­sche An­füh­rungs­zei­chen ein­fü­gen

PC-WELT - - Tipps & Tricks / Windows & Software -

DIE TEXT­VER­AR­BEI­TUNG Word setzt in der Vor­ein­stel­lung die An­füh­rungs­zei­chen au­to­ma­tisch rich­tig, sie ver­wen­det al­so am Satz­an­fang ein tief­ge­stell­tes und am Sat­zen­de ein hoch­ge­stell­tes Zei­chen. Zu­stän­dig ist da­für die Au­to­kor­rek­tur, die Sie über „Da­tei -> Op­tio­nen -> Do­ku­ment­prü­fung -> Au­to­Kor­rek­tur-Op­tio­nen -> Au­to­Kor­rek­tur wäh­rend der Ein­ga­be“be­zie­hungs­wei­se „Au­to­Kor­rek­tur“fin­den. Wer je­doch vie­le fremd­spra­chi­ge Tex­te schreibt und die ent­spre­chen­de Op­ti­on für die au­to­ma­ti­sche Er­set­zung da­her ab­ge­schal­tet hat, muss für die zwi­schen­zeit­li­che Ein­ga­be der deut­schen An­füh­rungs­zei­chen ent­we­der die Au­to­kor­rek­tur um­ständ­lich wie­der ak­ti­vie­ren oder die Zei­chen eben­so um­ständ­lich über die Zei­chen­ta­bel­le von Win­dows er­zeu­gen. Schnel­ler geht es über die Sym­bol­ta­bel­le von Word. Sie er­rei­chen sie über das Me­nü „Ein­fü­gen“, wo Sie auf „Symbol -> Wei­te­re Sym­bo­le“kli­cken. Das öff­nen­de An­füh­rungs­zei­chen hat den Co­de 201E, tip­pen Sie ihn ein­fach un­ten in das Feld „Zei­chen­code“. Das schlie­ßen­de Zei­chen be­kom­men Sie über den Co­de 201C. Über „Tas­ten­kom­bi­na­ti­on“wei­sen Sie den bei­den Zei­chen Short­cuts zu.

Au­tor­uns aus der Sys­in­ter­nals Sui­te zeigt Ih­nen De­tails zu sämt­li­chen au­to­ma­tisch ge­star­te­ten Pro­gram­men und Pro­zes­sen un­ter Win­dows an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.