CCC warnt vor Ri­si­ken des Staats­tro­ja­ners

PC-WELT - - News / Sicherheit -

Auf An­fra­ge der thü­rin­gi­schen Links­frak­ti­on hat der Cha­os Com­pu­ter Club (CCC) ei­ne Stel­lung­nah­me zum Ein­satz staat­li­cher Spio­na­ge­soft­ware ver­öf­fent­licht. Dar­in emp­fiehlt der CCC, den Ein­satz von Staats­tro­ja­nern nicht aus­zu­wei­ten. Sie sei­en ei­ne mit ho­hen Ri­si­ken be­haf­te­te Schad­soft­ware. Si­cher­heits­lü­cken in in­for­ma­ti­ons­tech­ni­schen Sys­te­men sei­en schnellst­mög­lich zu schlie­ßen und nicht von Staats we­gen noch aus­zu­nut­zen. Falls sol­che Soft­ware ein­ge­setzt wür­de, soll­te sie recht­lich der so­ge­nann­ten On­li­ne­durch­su­chung gleich­ge­stellt wer­den, er­klärt der CCC wei­ter. www.pcwelt.de/6z1_XF

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.