USB Typ C

PC-WELT - - Test / Externe 2,5-zoll- Festplatten -

Drei Plat­ten un­se­res Test­felds las­sen sich auch per USB Typ C mit dem PC oder Note­book ver­bin­den. Zur bes­se­ren Ver­gleich­bar­keit der Er­geb­nis­se ha­ben wir je­doch für un­se­ren Test den „nor­ma­len“An­schluss per USB B ge­wählt. Und das stellt bis­her auch kein Pro­blem dar, denn al­le drei Lauf­wer­ke las­sen sich auch auf die her­kömm­li­che Wei­se ver­bin­den. So ha­ben die To­shi­ba Can­vio Pre­mi­um und die Free­com mHDD Slim je­weils ei­ne „nor­ma­le“USB-BBuch­se an ih­rem Ge­häu­se, an die Sie das bei­lie­gen­de B-auf-B-Ka­bel an­ste­cken. Möch­ten Sie die Plat­ten am USB-C-Port be­trei­ben, liegt dem Free­com-Mo­dell ein ent­spre­chen­des Ka­bel, der To­shi­ba-Plat­te ein Ad­ap­ter­ste­cker bei (Bild). Ein­zig das La­cie Mo­bi­le Dri­ve USB 3.0 Por­sche De­sign hat auch am Ge­häu­se ei­ne Typ-C-Buch­se. Ihr lie­gen zwei Ka­bel bei, näm­lich C-auf-B und C-auf-C.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.