Ge­ma und Youtube ei­ni­gen sich bei Mu­sik­rech­ten

PC-WELT - - News / Bunt Gemischt -

Nach jah­re­lan­gem Streit ha­ben sich die Vi­deo­platt­form Youtube und die Ge­sell­schaft für mu­si­ka­li­sche Auf­füh­rungs- und me­cha­ni­sche Ver­viel­fäl­ti­gungs­rech­te (Ge­ma) auf ei­ne Ver­gü­tung für das Ab­spie­len ur­he­ber­recht­lich ge­schütz­ter Mu­sik ge­ei­nigt. Den Hin­weis, dass ein Vi­deo in Deutsch­land nicht ver­füg­bar ist, „weil es mög­li­cher­wei­se Mu­sik ent­hält, für die die er­for­der­li­chen Rech­te von der Ge­ma nicht ein­ge­räumt wur­den“se­hen deut­sche Youtube-Nut­zer in Zu­kunft al­so nicht mehr. Über die Hö­he der Ver­gü­tung, die die Ge­ma pro Auf­ruf be­kommt, wur­de Still­schwei­gen ver­ein­bart. Al­ler­dings gibt es wei­ter­hin „un­ter­schied­li­che Rechts­auf­fas­sun­gen“dar­über, ob Youtube oder die Uploa­der für die Li­zen­zie­rung der ge­nutz­ten Mu­sik­wer­ke ver­ant­wort­lich sind.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.