HP Pa­ge­wi­de 377dw

PC-WELT - - Ratgeber / Hardware -

Preis: 400 Eu­ro (UVP) Aus­stat­tung: 30 Sei­ten pro Mi­nu­te Drucktem­po / 2400 x 1200 dpi Druck­auf­lö­sung /1200 x 1200 ppi Scan­auf­lö­sung / Fax­funk­ti­on / Du­plex­druck und Du­plex­scan / Farb-Touch­screen / Schnitt­stel­len: USB, LAN, WLAN, Wi-Fi Direct, NFC DAR­AUF KOMMT ES AN: HP preist den Desk­jet 3720 als „kleins­ten Mul­ti­funk­ti­ons­dru­cker der Welt“an. Das Ge­rät für rund 80 Eu­ro zeigt, wo es im Heim­be­reich bei Dru­ckern und Mul­ti­funk­ti­ons­ge­rä­ten hin­geht: zu im­mer ge­rin­ge­ren Ge­häu­se­ma­ßen. Das geht aber nicht ganz oh­ne Kom­pro­mis­se. Beim Desk­jet­Mo­dell et­wa ent­fällt die Glas­schei­be als Auf­la­ge für Scan­vor­la­gen. Ein Ein­zugs­scan­ner er­setzt sie. Kom­pak­te Bau­wei­se stre­ben auch die Her­stel­ler Ca­non und Ep­son an. Da­bei er­fährt das hin­te­re Pa­pier­fach ei­ne Re­nais­sance. Es löst im Ein­stiegs­be­reich die Pa­pier­kas­set­te teils so­gar kom­plett ab – et­wa beim Ca­non Pix­ma TS5050 für 115 Eu­ro oder dem Ep­son Ex­pres­si­on Ho­me XP­247 für rund 80 Eu­ro. Da Sie die Zu­fuhr vor dem Ge­brauch auf­klap­pen und das Pa­pier hoch­kant ein­le­gen, geht die Kom­pakt­heit im Be­trieb in der Hö­he et­was ver­lo­ren. Da­für las­sen sich über die hin­te­re Zu­fuhr dicke Druck­me­di­en bis 300 Gramm pro Qua­drat­me­ter leich­ter ver­ar­bei­ten. Ver­brauch: Fol­ge­kos­ten sind beim Dru­cken stets ein The­ma. Für Sie sol­len sie mög­lichst nied­rig sein, die Her­stel­ler wie­der­um wol­len ver­hin­dern, dass Sie zu güns­ti­gen Dritt­an­bie­ter­pa­tro­nen grei­fen. Im Fal­le von Tin­te hat sich das En­ga­ge­ment der Her­stel­ler er­höht: So hat HP mit In­stant Ink ein Tin­ten­pro­gramm auf­ge­legt, bei dem sich die Kos­ten im bes­ten Fall um sieb­zig Pro­zent sen­ken las­sen sol­len. Sie le­gen Ih­ren mo­nat­li­chen Sei­ten­durch­satz fest, zah­len ei­nen fest­ge­leg­ten Be­trag – und HP lie­fert die ent­spre­chen­de Tin­ten­men­ge in Form von spe­zi­ell ge­chipp­ten Pa­tro­nen ins Haus. An­fangs war die Tin­ten­flat­rate nur auf Mo­del­le mit klei­nen Pa­tro­nen und da­mit ho­hen Aus­tausch­zy­klen wie dem En­vy 4520 be­schränkt. In­zwi­schen kön­nen Sie mit na­he­zu al­len Heim­und Ho­me­of­fice­Tin­ten­ge­rä­ten des Her­stel­lers dar­an teil­neh­men. Im Ge­gen­satz da­zu setzt Ep­son wei­ter auf Tin­ten­tanks, die Sie selbst nach­fül­len. Das ak­tu­el­le Mo­dell Eco­tank ET­3600 kos­tet in der An­schaf­fung mit rund 450 Eu­ro deut­lich mehr als ver­gleich­ba­re Ge­rä­te, bringt je­doch Tin­te für bis zu 11 000 Sei­ten in Fläsch­chen mit – ein Vor­rat, der den Druck­be­darf von bis zu zwei Jah­ren ab­de­cken soll. Bei Brother wie­der­um gibt es für aus­ge­wähl­te Tin­ten­ge­rä­te un­ter dem Stich­wort „Ink­be­ne­fit“Kar­tu­schen mit be­son­ders ho­her Reich­wei­te – et­wa für das Brother DCP­J785DW für rund 220 Eu­ro. Bei La­ser­dru­ckern und ­Mul­ti­funk­ti­ons­ge­rä­ten für End­ver­brau­cher ver­su­chen die Her­stel­ler mit Cash­back­Ak­tio­nen auf To­ner­sets die Kun­den­bin­dung zu stär­ken. Sie gel­ten je­doch nur für be­

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.