Die High­lights der Heft-DVD

Mit dem Win­dows Sys­tem Con­trol Cen­ter und den an­de­ren Tools auf der Heft-DVD er­hal­ten Sie ei­ne um­fas­sen­de Pro­gramm-Samm­lung.

PC-WELT - - Die Heft- Dvd - VON PE­TER- UWE LECHNER

RÜS­TEN SIE WIN­DOWS mit den Tools von der Heft-DVD funk­tio­nal auf und nut­zen Sie das PC-WELT-Not­fall­sys­tem, wenn Win­dows streikt. Mit Vir­tu­al­box in­stal­lie­ren Sie ei­nen vir­tu­el­len Test-Rech­ner, so­dass Sie die Tipps und An­lei­tun­gen in die­sem Heft oh­ne Ri­si­ko aus­pro­bie­ren kön­nen.

Win­dows Sys­tem Con­trol Cen­ter: Über 300 kos­ten­lo­se Pro­gram­me

Das WSCC auf der Heft-DVD ist ei­ne ToolSamm­lung, die vor al­lem für er­fah­re­ne PCPro­fis und Netz­werk-Ad­mi­nis­tra­to­ren in­ter­es­sant ist. Denn im Ge­gen­satz zu den po­pu­lä­ren Pro­gramm­samm­lun­gen Por­ta­ble Apps Sui­te, Lu­po Pen Sui­te und Li­ber­key (sie­he Sei­te 174) um­fasst das Win­dows Sys­tem Con­trol Cen­ter kei­ne Pro­duk­tiv­an­wen­dun­gen wie Web­brow­ser, Mail-Cli­ents, Bild­be­trach­ter, Mul­ti­me­di­aPlay­er und Of­fice-Soft­ware. Das Win­dows Sys­tem Con­trol Cen­ter ver­eint die Tools von Mi­cro­soft Sys­in­ter­nals und Nir­soft un­ter ei­ner ge­mein­sa­men Be­di­en­ober­flä­che und bin­det auch ei­ni­ge Win­dows-Bord­werk­zeu­ge mit ein. Die Tools sind in der WSCCMe­nüo­ber­flä­che in ent­spre­chen­den Ru­bri­ken sor­tiert. Die Pro­gram­me selbst sind beim erst­ma­li­gen WSCC-Start noch nicht ent­hal­ten. Sie las­sen sich bei be­ste­hen­der In­ter­net­ver­bin­dung in ei­nem Live-Mo­dus star­ten oder mit­tels Soft­ware-Ma­na­ger her­un­ter­la­den und au­to­ma­tisch in die Me­nüo­ber­flä­che ein­bin­den. In­stal­la­ti­on: Um das Win­dows Sys­tem Con­trol Cen­ter auf ei­nem USB-Stick oder auf ei­ner lo­ka­len Fest­plat­te zu in­stal­lie­ren, ent­pa­cken Sie die Da­tei „wscc.zip“auf dem Spei­cher­stick. Öff­nen Sie den Win­dows-Ex­plo­rer und wech­seln Sie et­wa auf dem USB-Stick in das WSCCVer­zeich­nis. Dop­pel­kli­cken Sie die Da­tei „wscc. exe“. In der Ober­flä­che kon­trol­lie­ren Sie un­ter „Op­ti­ons“im Re­gis­ter „Soft­ware“die Spei­cher­pfa­de, die re­la­tiv auf den USB-Stick ver­wei­sen soll­ten – al­so nach dem Mus­ter „.\Sys­in­ter­nals Sui­te\“und „.\Nir­Soft Uti­li­ties\“. Falls Sie die 64-Bit-Ver­sio­nen der Tools ver­wen­den wol­len, set­zen Sie im Re­gis­ter „Net­work“ein Häk­chen vor die­ser Op­ti­on. Klicks auf „Up­dates“und „In­stall“star­ten den Down­load der Tools. Hin­weis: Ei­ni­ge An­ti­vi­ren­pro­gram­me ver­mu­ten, dass es sich bei den sys­tem­na­hen Tools, mit de­nen sich un­ter an­de­rem Pass­wör­ter ret­ten las­sen, um Schad­soft­ware han­delt. Dem ist aber nicht so. WSCC als Ad­min aus­füh­ren: Die Na­vi­ga­ti­on durch die ein­zel­nen Ru­bri­ken ist nicht son­der­lich kom­pli­ziert. Al­ler­dings sind ei­ni­ge Aspek­te zu be­ach­ten. Es emp­fiehlt sich, WSCC im­mer mit Ad­mi­nis­tra­tor­rech­ten zu star­ten. Da­zu kli-

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.