UMTS-Hots­pot für un­ter­wegs

PC-WELT - - Wlan- Power-tipps / Funknetze Ohne Router Betreibe -

Um un­ter­wegs meh­re­re WLAN-Ge­rä­te kos­ten­güns­tig on­li­ne zu brin­gen, ist ein fle­xi­bel ein­setz­ba­rer UMTS-Hots­pot ide­al. Die­se zi­ga­ret­ten­schach­tel­gro­ßen Ge­rä­te, die auch UMTS-Rou­ter hei­ßen, sind das trag­ba­re Ge­gen­stück zu sta­tio­nä­ren Rou­tern, mit der Auf­ga­be, mo­bi­le Ge­rä­te wie Note­books oder Ta­blets über UMTS oder LTE ins In­ter­net zu brin­gen. Sie be­nö­ti­gen ei­ne SIM-Kar­te, die di­rekt in den Rou­ter ein­ge­scho­ben wird. Soll­ten Sie be­reits ei­nen UMTS-Stick be­sit­zen, kön­nen Sie auch zu ei­nem et­was güns­ti­ge­ren mo­bi­len Rou­ter oh­ne in­te­grier­tes UMTS/LTE-Mo­dem grei­fen und den Stick dar­an an­schlie­ßen, so­fern das Ge­rät dies un­ter­stützt. Ein in­te­grier­ter Ak­ku ver­sorgt den Rou­ter für ei­ni­ge St­un­den ab­seits ei­ner Steck­do­se mit Strom. Wird er per USB-La­de­ka­bel mit ei­nem Netz­teil oder Note­book ver­bun­den, kann er wie ein sta­tio­nä­rer Rou­ter oh­ne zeit­li­ches Li­mit be­trie­ben wer­den. Die An­zahl der Ge­rä­te, die über ei­nen mo­bi­len UMTS/LTE--Rou­ter auf das In­ter­net zu­grei­fen kön­nen, va­ri­iert je nach Mo­dell zwi­schen 5 und 20.

Rund 80 Eu­ro kos­tet der mo­bi­le UMTS-Hots­pot M7350 von TP-Link zur ge­mein­sa­men Nut­zung ei­ner UMTS- oder ei­ner LTE-Mo­bil­funk­ver­bin­dung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.