Netz­werk-Se­t­up: So funk­tio­niert’s

Hard- und Soft­ware ma­chen Ih­nen den Auf­bau ei­nes Netz­werks so ein­fach wie mög­lich. Den­noch läuft oft nicht al­les gleich rei­bungs­los. So re­agie­ren Sie bei Pro­ble­men mit Ver­bin­dun­gen und Frei­ga­ben.

PC-WELT - - Netzwerk-troubleshooting / Netzwerk Einrichten: So - VON RO­LAND FREIST

PRAK­TISCH JE­DER Haus­halt be­sitzt heu­te ei­nen In­ter­net­an­schluss. Und so­bald Sie ei­nen Ver­trag mit ei­nem DSL-An­bie­ter ab­schlie­ßen, be­kom­men Sie meis­tens auch ei­nen netz­werk­fä­hi­gen Rou­ter ge­lie­fert, der ent­we­der be­reits vor­kon­fi­gu­riert ist oder vor Ort von ei­nem Tech­ni­ker an­ge­passt wird. An­schlie­ßend müs­sen Sie dann ei­gent­lich nur noch ein paar Ka­bel zie­hen oder im Rou­ter das WLAN ein­schal­ten, um in der gan­zen Woh­nung über Ihr ei­ge­nes Netz­werk ins In­ter­net ge­hen zu kön­nen. Oft funk­tio­niert das auch so, manch­mal je­doch nicht. Denn die Netz­werk­tech­nik ist hoch­kom­plex, mo­der­ne Rou­ter und die neue­ren Ver­sio­nen von Win­dows neh­men Ih­nen nur vie­le der not­wen­di­gen Ent­schei­dun­gen und Ar­bei­ten ab. Den­noch kommt es im­mer wie­der vor, dass an der ei­nen oder an­de­ren Ecke Pro­ble­me ent­ste­hen, da ent­we­der über­haupt kei­ne Ver­bin­dung her­ge­stellt wird oder die Da­ten viel zu lang­sam flie­ßen. Wir zei­gen, wie Sie bei der Feh­ler­su­che am bes­ten vor­ge­hen und mit wel­chen Maß­nah­men Sie Ab­hil­fe schaf­fen kön­nen. Pro­blem­lö­sun­gen für Win­dows fin­den Sie ab Sei­te 116 in dem Ar­ti­kel „Pro­blem­lö­sun­gen im Win­dow­sNetz“. Und Fra­gen, die beim Ein­rich­ten ei­nes WLANs auf­tre­ten, be­ant­wor­tet Ih­nen der Ar­ti­kel „Wenn das Funk­netz nervt“ab Sei­te 104.

Ers­te Schrit­te

Es ist sinn­voll, sich ei­ni­ge Ge­dan­ken zu ma­chen, be­vor Sie mit der Ar­beit be­gin­nen. Fra­gen Sie sich vor al­lem, wo­für Sie das Netz­werk nut­zen wol­len. Die meis­ten Men­schen möch­ten ein­fach nur in je­dem Zim­mer In­ter­net ha­ben. Das lässt sich ver­hält­nis­mä­ßig leicht über ein WLAN oder Po­wer­LAN er­rei­chen, le­sen Sie da­zu die Ar­ti­kel ab Sei­te 108 und Sei­te 112. Manch­mal geht es auch dar­um, ei­nen ge­mein­sa­men Dru­cker zu ver­wen­den. Wie Sie die­sen ein­rich­ten, er­klärt der Ar­ti­kel „Ein Dru­cker fürs gan­ze Netz“ab Sei­te 122. Oder Sie wol­len Ih­re Vi­de­os und Mu­sik­da­tei­en nicht nur im Wohn­zim­mer, son­dern in der ge­sam­ten Woh­nung an­se­hen be­zie­hungs­wei­se an­hö­ren kön­nen. Le­sen Sie hier­zu den Bei­trag „Vi­de­os, Bil­der, Mu­sik übers Netz­werk“ab Sei­te 126. Im pri­va­ten Be­reich sel­ten wird ein Netz­werk in­zwi­schen zu dem Zweck ein­ge­rich­tet, für den lo­ka­le Net­ze (LANs, Lo­cal Area Net­works) ur­sprüng­lich ge­dacht wa­ren: für den Da­ten­aus­tausch und die Zu­sam­men­ar­beit von meh­re­ren Per­so­nen und Ar­beits­plät­zen. Denn der klei­ne Da­ten­aus­tausch zwi­schen­durch lässt sich auch

„Das Ein­rich­ten ei­nes Netz­werks ist kein Zau­ber­werk. Trotz­dem kann es ha­ken. Die­se Maß­nah­men hel­fen.“

Die Fritz­box ist in der Vor­ein­stel­lung fest auf die IP-Adres­se 192.168.178.1 kon­fi­gu­riert und ver­gibt IP-Adres­sen aus dem Be­reich von 192.168.178.20 bis 200.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.