Ver­schlüs­se­lung: Wirk­lich not­wen­dig?

PC-WELT - - Netzwerk-troubleshooting / Daten Aus Der Steckdose -

Po­wer­li­ne-Ver­bin­dun­gen sind we­sent­lich schwe­rer ab­zu­hö­ren als WLAN. Schließ­lich bräuch­te es da­zu ei­ne phy­si­sche Ver­bin­dung zum je­wei­li­gen Strom­netz. Wer in ei­nem ei­ge­nen Haus wohnt, ist auf der si­che­ren Sei­te. Ein An­grei­fer müss­te schon mit pas­sen­dem Ad­ap­ter und Note­book be­waff­net die Ga­ra­gen- oder Au­ßen­steck­do­se an­zap­fen. An­ders sieht es un­ter Um­stän­den in Mehr­fa­mi­li­en­häu­sern aus. Hier ist es – ab­hän­gig vom Auf­bau des Haus­strom­net­zes – theo­re­tisch mög­lich, dass sich ein Nach­bar mit ei­ge­nem Ad­ap­ter ein­klinkt. Für die­sen Fall ha­ben prak­tisch al­le Po­wer­li­neAd­ap­ter ei­ne Ver­schlüs­se­lungs­funk­ti­on, die zu­meist schon im Aus­lie­fer­zu­stand ak­ti­viert ist. Al­ler­dings oft mit ei­nem Stan­dard­pass­wort. Am bes­ten er­zeu­gen Sie ein neu­es Zu­fall­spass­wort über ei­nen Knopf am Ge­rät. Drü­cken Sie die­sen bei al­len Ad­ap­tern nach­ein­an­der. Be­ach­ten Sie da­bei die De­tails zu Ih­rem Ad­ap­ter. Sie fin­den die­se in der An­lei­tung zum Pro­dukt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.