An­dro­id-Ge­rä­te ein­fach ver­net­zen

Smart­pho­nes las­sen sich per WLAN ein­fach in ein Netz­werk ein­bin­den. Für den Da­ten­aus­tausch mit an­de­ren Ge­rä­ten be­nö­ti­gen Sie in den meis­ten Fäl­len je­doch zu­sätz­li­che Apps.

PC-WELT - - Netzwerk-troubleshooting / Android Vernetzt Sich - VON RO­LAND FREIST

JE­DES SMART­PHO­NE und je­des Ta­blet bringt ei­nen WLAN-Ad­ap­ter mit, über den Sie es mit ei­nem Funk­netz ver­bin­den kön­nen. An­dro­id, das am wei­tes­ten ver­brei­te­te Be­triebs­sys­tem für Mo­bil­ge­rä­te, bie­tet zu die­sem Zweck ei­ne simp­le Kon­fi­gu­ra­ti­ons­ober­flä­che an. Tip­pen Sie ein­fach un­ter „Ein­stel­lun­gen -> WLAN“das ge­wünsch­te Funk­netz an, ge­ben Sie das Pass­wort ein und tip­pen Sie auf „Ver­bin­den“. Meist sind kei­ne wei­te­ren Hand­grif­fe nö­tig. Nur in den sel­te­nen Fäl­len, in de­nen der Netz­werk­ver­kehr über ei­nen Pr­o­xy­ser­ver läuft oder die IP-Adres­se nicht au­to­ma­tisch be­zo­gen wird, set­zen Sie ein Häk­chen vor „Er­wei­ter­te Op­tio­nen“und tra­gen die ent­spre­chen­den Ein­stel­lun­gen, al­so Na­me und Port des Pr­o­xys so­wie ei­ne pas­sen­de IP-Adres­se, von Hand ein. Dann kön­nen Sie mit Ih­rem An­dro­id-Ge­rät Web­sites auf­ru­fen oder Ih­re E-Mails che­cken. Der Da­ten­aus­tausch mit an­de­ren Ge­rä­ten im Netz ist mit den Bord­mit­teln von An­dro­id recht um­ständ­lich. Die meis­ten Nut­zer grei­fen da­her zu ei­nem USB-Ka­bel: Wenn Sie da­mit das Han­dy mit dem PC ver­bin­den, taucht das Te­le­fon als ei­ge­ner Ord­ner im Win­dows-Ex­plo­rer auf. Dort kön­nen Sie di­rekt auf sein Da­tei­sys­tem zu­grei­fen und auch Da­tei­en zwi­schen den bei­den Ge­rä­ten hin und her ko­pie­ren.

Da­ten­aus­tausch von An­dro­id zu An­dro­id

Doch was tun, wenn Files zwi­schen zwei An­dro­id-Ge­rä­ten aus­ge­tauscht wer­den sol­len? Da­zu hat Goog­le Wi-Fi Di­rect in das Be­triebs­sys­tem ein­ge­baut. Sie fin­den die­se Funk­ti­on un- ter „Ein­stel­lun­gen -> WLAN“. Ver­ge­wis­sern Sie sich, dass bei­de Ge­rä­te mit dem­sel­ben Funk­netz ver­bun­den sind, und öff­nen Sie nun­mehr das Sys­tem­me­nü mit den drei Punk­ten. Je nach An­dro­id-Ver­si­on fin­den Sie dort ei­nen ei­ge­nen Ein­trag na­mens „Wi-Fi Di­rect“oder Sie müs­sen zu­erst auf das Me­nü „Er­wei­tert“tip­pen. Be­rüh­ren Sie jetzt „Wi-Fi Di­rect“und las­sen Sie An­dro­id nach ver­füg­ba­ren Ge­rä­ten su­chen. So­bald das zwei­te Smart­pho­ne ge­fun­den und als „Ver­füg­bar“ge­kenn­zeich­net ist, tip­pen Sie es an und be­stä­ti­gen auf dem an­de­ren Ge­rät die Ein­la­dung. Da­nach brau­chen Sie nur noch ei­ne Da­tei – et­wa ein Bild in der Ga­le­rie – zu mar­kie­ren und kön­nen die Da­tei dann über „Sen­den“oder „Tei­len“so­wie den Be­fehl „Wi-Fi Di­rect -> [Be­zeich­nung des ver­bun­de­nen Ge­räts] -> OK“an das zwei­te Ge­rät schi­cken. So weit die Theo­rie. In der Pra­xis funk­tio­niert das aber häu­fig nicht, da die Ge­rä­te oder die An­dro­id-Ver­sio­nen nicht kom­pa­ti­bel zu­ein­an­der sind. We­sent­lich zu­ver­läs­si­ger ist die kos­ten­lo­se App ES Da­tei Ex­plo­rer. In­stal­lie­ren Sie das Tool auf bei­den Ge­rä­ten und tip­pen Sie auf dem Smart­pho­ne, an das Sie die Da­tei schi­cken möch­ten, auf „Netz­werk -> Sen­der -> Emp­fan­gen“. Da­bei fragt Sie das Pro­gramm nach ei­nem Spitz­na­men, un­ter dem es im Netz­werk iden­ti­fi­ziert wer­den kann. Auf dem an­de­ren Ge­rät wäh­len Sie „Netz­werk -> Sen­der -> Sen­den“, set­zen eben­falls ei­nen Nick­na­me und mar­kie­ren an­schlie­ßend im Da­tei­ma­na­ger die Files, die Sie

Mit der App Air­dro­id auf dem Smart­pho­ne kön­nen Sie über ei­nen Rech­ner per Web­brow­ser auf die Da­tei­en und ei­ni­ge Funk­tio­nen wie et­wa die Ka­me­ras des An­dro­id-Ge­räts zu­grei­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.