Kauf­be­ra­tung fürs rich­ti­ge NAS

An­zahl der Fest­plat­ten­schäch­te, Be­triebs­sys­tem, Aus­stat­tung und Ein­satz­ge­biet – das sind die Kri­te­ri­en, die bei der Su­che nach dem op­ti­ma­len NAS ei­ne Rol­le spie­len.

PC-WELT - - Nas / Kaufberatung Fürs Richtige Nas - VON MICHAEL LEGAND

STREA­M­ING- SER­VER FÜR Mul­ti­me­di­aIn­hal­te, all­zeit ver­füg­ba­res Back­up-Me­di­um für die täg­li­che Da­ten­si­che­rung oder meh­re­re TBy­te gro­ßer Da­ten­spei­cher – wer sich zum Kauf ei­nes NAS-Sys­tems ent­schließt, hat meist ein ganz be­stimm­tes Ziel vor Au­gen. Doch so­bald das Ge­rät ein­ge­rich­tet und in Be­trieb ge­nom­men wur­de, fällt auf, wie viel­fäl­tig ei­ne mo­der­ne NAS tat­säch­lich ist. Sie wol­len Ih­re pri­va­te Web­sei­te nicht mehr bei ei­nem Pro­vi­der hos­ten? Kein Pro­blem, ak­ti­vie­ren Sie ein­fach die ent­spre­chen­de Web­ser­ver-Funk­ti­on, kon­fi­gu­rie­ren Sie die Ein­stel­lun­gen und schon geht’s los mit dem ei­ge­nen Hos­ting. Sie möch­ten mit Ih­ren Freun­den und Be­kann­ten Da­tei­en über FTP aus­tau­schen? Nichts leich­ter als das – die NAS-Sys­te­me al­ler Her­stel­ler las­sen sich ab Werk als FTP-Ser­ver ein­set­zen, in­klu­si­ve Be­nut­zer­ver­wal­tung, Ge­schwin­dig­keits­ein­schrän­kun­gen und SSL-Un­ter­stüt­zung. Das al­les – und noch je­de Men­ge mehr – kön­nen NAS-Sys­te­me in­zwi­schen. An­ders aus­ge­drückt: Die Netz­werk­spei­cher ste­hen im Mit­tel­punkt des hei­mi­schen LANs/WLANs. Wol­len auch Sie in die NAS-Welt ein­stei­gen, er­fah­ren Sie in die­sem Bei­trag, wel­che Kri­te­ri­en bei der Wahl des op­ti­ma­len Ge­räts ei­ne Rol­le spie­len.

Wie vie­le Fest­plat­ten sol­len es im Net­work Atta­ched Sto­r­a­ge sein?

Die wich­tigs­te Fra­ge, die sich vor dem Kauf ei­ner NAS stellt, ist, ob Sie ein Ge­rät mit ein, zwei oder gar vier Fest­plat­ten­ein­schü­ben ha- ben möch­ten. Wer sich für ein NAS mit ei­nem Lauf­werks­schacht ent­schei­det, ver­zich­tet im Grun­de ge­nom­men nur auf die Mög­lich­keit, die Fest­plat­ten im Raid-Ver­bund zu be­trei­ben. Denn um ein sol­ches Raid-Ar­ray ein­zu­rich­ten, sind min­des­tens zwei Fest­plat­ten er­for­der­lich. Spielt die Si­cher­heit der auf der Netz­werk­fest­plat­te ab­ge­leg­ten Da­tei­en für Sie nur ei­ne un­ter­ge­ord­ne­te Rol­le, et­wa weil das NAS aus­schließ­lich als Mul­ti­me­dia-Zu­spie­ler zum Ein­satz kommt, macht der Kauf ei­nes 1-Bay-Mo­dells durch­aus Sinn. Im Ge­gen­zug spa­ren Sie Geld, da sol­che NAS-Sys­te­me güns­ti­ger sind als Ge­rä­te, die über meh­re­re Lauf­werks­schäch­te ver­fü­gen. Den ein­ge­spar­ten Be­trag kön­nen Sie dann in ei­ne grö­ße­re Fest­plat­te in­ves­tie­ren, bei­spiels­wei­se in ein Mo­dell mit 6, 8 oder gar 10 TBy­te Spei­cher­ka­pa­zi­tät. Stellt Raid für Sie hin­ge­gen das wich­tigs­te Kri­te­ri­um dar, müs­sen Sie ein Ge­rät mit zwei Fest­plat­ten­schäch­ten er­wer­ben. Wer sich für ein sol­ches NAS-Sys­tem ent­schei­det, pro­fi­tiert aber nicht zwangs­läu­fig von ei­ner – im Ver­gleich zu 1-Bay-Mo­del­len – dop­pelt so ho­hen Spei­cher­ka­pa­zi­tät, da et­wa im Raid-1-Mo­dus die Da­ten auf bei­de Fest­plat­ten ge­spie­gelt wer­den. De­tails zu den Raid-Mo­di 0 und 1 le­sen Sie im Kas­ten auf der rech­ten Sei­te. Ein ein­fa­ches 1-Bay-NAS kommt für Sie nicht in Fra­ge, da Sie aus Grün­den der Da­ten­si­cher- heit Raid 1 zwin­gend be­nö­ti­gen. Die be­lieb­ten NAS-Sys­te­me mit zwei Fest­plat­ten er­fül­len Ihr An­for­de­rungs­pro­fil aber auch nicht, da Sie nicht ge­nug Spei­cher­platz ha­ben kön­nen. Die na­he­lie­gen­de Lö­sung ist ein 3-Bay-NAS-Sys­tem. Da es aber kaum Netz­werk­spei­cher gibt, die mit drei in­ter­nen Fest­plat­ten aus­ge­stat­tet sind, lan­den Sie zwangs­läu­fig bei den 4-BayGe­rä­ten, die für den se­mi­pro­fes­sio­nel­len Ein­satz kon­zi­piert sind. Das be­deu­tet: Zwei bis vier Gi­ga­bit-Et­her­net-An­schlüs­se, die sich per Link Ag­gre­ga­ti­on zu­sam­men­schal­ten las­sen, Echt­zeit-Da­ten­si­che­rung mit­tels Snap­shots und ei­ne Fül­le wei­ter­füh­ren­der Funk­tio­nen, wie die Un­ter­stüt­zung vir­tu­el­ler Ma­schi­nen so­wie der Raid-Mo­di 5, 6 und 10.

Vor­kon­fi­gu­riert oder Leer­ge­häu­se?

Die zwei­te Fra­ge, die ge­klärt wer­den muss, ist, ob Sie sich für ein Mo­dell ent­schei­den, das be­reits ab Werk mit Fest­plat­ten be­stückt ist, oder ob Sie sich lie­ber ein lee­res NAS-Ge­häu­se kau­fen und die Fest­plat­ten dann selbst ein­bau­en und kon­fi­gu­rie­ren. Die ers­te Va­ri­an­te hat den Vor­teil, dass Sie gleich nach dem Ein­schal­ten des Ge­räts mit der grund­le­gen­den Ein­rich­tung los­le­gen kön­nen. Für den zwei­ten Weg spricht hin­ge­gen die Tat­sa­che, dass Sie das NAS-Sys­tem mit den Fest­plat­ten aus­stat­ten kön­nen, die ex­akt an

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.