Kauf­be­ra­tung Mo­ni­to­re

Gi­gan­tisch: Mo­ni­to­re gibt es in Auf­lö­sun­gen bis 8K. Fürs Ar­bei­ten im Bü­ro oder zum Fil­me­schau­en, für Ga­mer, Fo­to­gra­fen oder De­si­gner. Mit un­se­ren Kauf­tipps fin­den Sie trotz der Fül­le das pas­sen­de Dis­play.

PC-WELT - - Ratgeber / Hardware - VON INES WAL­KE- CHOMJAKOV

WENN SIE EI­NEN ER­SATZ für Ih­ren al­ten Mo­ni­tor su­chen, ste­hen Sie vor ei­ner schier un­end­li­chen Aus­wahl an un­ter­schied­li­chen Mo­del­len. Die Bei­spiel­ge­rä­te vor Ort im Elek­tro­nik­markt ste­hen nur für ei­nen klei­nen Teil des­sen, was die Her­stel­ler in pet­to ha­ben. Die Viel­falt be­ginnt schon beim Sei­ten­ver­hält­nis. Die im La­den aus­ge­stell­ten Desk­top­Dis­plays ha­ben meist das For­mat 16:9. Sie ken­nen es vom Ki­no und na­tür­lich von den Fern­se­hern. Da­ne­ben gibt es die nur ge­ring­fü­gig grö­ße­re Bild­flä­che mit ei­nem Sei­ten­ver­hält­nis von 16:10, das meist den Mo­ni­to­ren fürs Bü­ro vor­be­hal­ten ist. Im­mer po­pu­lä­rer wird 21:9: Das For­mat geht wie­der­um aufs Ki­no, ge­nau­er auf das Ci­ne­ma­scope­Ver­fah­ren, zu­rück. Ki­no­fil­me las­sen sich hier voll­flä­chig oh­ne stö­ren­de Balken an­zei­gen. Das klappt al­ler­dings nur, wenn das Qu­ell­ma­te­ri­al da­für auf­be­rei­tet ist. Al­ter­na­tiv lässt sich die Brei­te für zu­sätz­li­che Pro­gramm­fens­ter nut­zen. Für wel­ches Dis­play­for­mat Sie sich auch ent­schei­den, be­den­ken Sie, dass Sie in der Re­gel meh­re­re St­un­den am Stück vor Ih­rem Mo­ni­tor sit­zen. Da­bei soll er die Au­gen nicht über Ge­bühr an­stren­gen. Da­zu ha­ben vie­le Ge­rä­te Mecha­nis­men ein­ge­baut, die bei­spiels­wei­se Fla­ckern mi­ni­mie­ren oder Blau­an­tei­le zu­rück­neh­men. Kon­kre­te An­ga­ben für zum bes­se­ren Ver­gleich fin­den Sie in den Ta­bel­len ab Sei­te 59. Die dort an­ge­ge­be­nen Prei­se sind un­ver­bind­li­che Emp­feh­lun­gen der Her­stel­ler, die Markt­prei­se lie­gen teils deut­lich dar­un­ter. Wei­te­re Ori­en­tie­rung ge­ben Ih­nen die Bes­ten­lis­ten zu ge­tes­te­ten Mo­ni­to­ren ab Sei­te 95.

Selbst im Ein­stieg nicht un­ter 24 Zoll Bild­dia­go­na­le

„Ob für die Ar­beit oder das Hob­by: Mit die­sem Über­blick fin­den Sie pro­blem­los Ih­ren Wun­schmo­ni­tor.“

Ih­ren Mo­ni­tor ha­ben Sie meh­re­re Jah­re im Ein­satz. Des­halb ist es meist nicht rat­sam, an der Bild­dia­go­na­le zu spa­ren: 24 Zoll be­zie­hungs­wei­se 60 Zen­ti­me­ter soll­ten es min­des­tens sein. Bei die­ser Grö­ße ha­ben Sie ge­nug Flä­che, um zwei Pro­gramm­fens­ter ne­ben­ein­an­der zu plat­zie­ren – et­wa Ih­re Mail­Soft­ware

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.