Neue Hard­ware

Samsung Ga­la­xy S8/S8+, AMD Ry­zen 5 1600X – und mehr

PC-WELT - - Inhalt - Den­nis Stei­mels

SAMSUNG UN­TER DRUCK: Nach dem Ak­ku­de­sas­ter mit dem No­te 7, das in ei­nem Ver­kaufs­stopp en­de­te, wol­len die Ko­rea­ner mit dem Ga­la­xy S8 wie­der ei­nen gro­ßen Wurf lan­den. Die neu­en Mo­del­le S8 und S8+ un­ter­schei­den sich nur in der Bild­schirm­grö­ße mit 5,8 be­zie­hungs­wei­se 6,2 Zoll. Bei­de be­sit­zen das bis­her dem Ga­la­xy Edge vor­be­hal­te­ne ge­bo­ge­ne Dis­play. Trotz der rie­si­gen Dis­play­dia­go­na­le fal­len die Pho­nes so schmal aus, dass sie sich si­cher grei­fen und mit ei­ner Hand gut be­die­nen las­sen. Denn der Bild­schirm nimmt fast die kom­plet­te Vor­der­sei­te ein, was op­tisch gut aus­sieht und das Ge­häu­se kom­pakt macht. Da­für muss Samsung das Dis­play stre­cken, wes­halb der Amo­led-Bild­schirm das un­ge­wöhn­li­che Sei­ten­for­mat 18,5:9 so­wie ei­ne ma­xi­ma­le Auf­lö­sung von 2960 x 1440 Pi­xel (WQHD+) be­sitzt. Ab Werk ist die Auf­lö­sung auf FHD+ (2220 x 1080 Pi­xel) re­du­ziert. Un­ter „Ein­stel­lun­gen -> Anzeige -> Bild­schirm­auf­lö­sung” kön­nen Sie das än­dern. Die Bild­qua­li­tät ist top, Far­ben wir­ken ex­trem kna­ckig, der Kon­trast ist dank Amo­led sehr hoch und der sta­bi­le Blick­win­kel weit. Auch die Hel­lig­keit über­zeugt; un­ter Son­nen­him­mel müs­sen Sie sie aber voll auf­dre­hen, um In­hal­te noch ab­le­sen zu kön­nen. Das neue Ga­la­xy ver­zich­tet auf ei­nen ech­ten Ho­me-But­ton: Sie steu­ern das Smart­pho­ne über ei­ne Sen­sor­tas­te mit Druck­rück­mel­dung. Der Fin­ger­ab­druck­sen­sor wan­dert da­für auf die Ge­häu­se­rück­sei­te ne­ben die Ka­me­ra. Die­se Plat­zie­rung macht es vor al­lem für Links­hän­der schwie­ri­ger, das Han­dy be­quem zu ent­sper­ren. Als zu­sätz­li­che bio­me­tri­sche Si­cher­heits­funk­ti­on be­sit­zen die neu­en Samsung-Pho­nes ei­nen Iris-Scan­ner. Die Rück­sei­te des nach IP68 was­ser­dich­ten Ge­häu­ses be­steht aus Glas, der Rah­men aus Alu­mi­ni­um.

Bix­by ist Samsungs Si­ri

Die S8-Mo­del­le sind die ers­ten Smart­pho­nes mit Samsungs di­gi­ta­lem As­sis­ten­ten Bix­by, ein neu­er Ver­wand­ter von Si­ri, Corta­na und Ale­xa. Bix­by star­ten Sie mit ei­ner Tas­te an der lin­ken Ge­häu­s­e­sei­te oder mit ei­nem Wisch auf dem Start­bild­schirm nach rechts. Dann öff­net sich ein Me­nü, das an Goog­le Now er­in­nert und Nach­rich­ten, Wet­ter oder Fit­ness­da­ten an­zeigt. Sein vol­ler Funk­ti­ons­um­fang in­klu­si­ve kon­text­ba­sie­ren­der Sprach­steue­rung lässt sich aber vor­aus­sicht­lich erst ab dem 4. Quar­tal 2017 hier­zu­lan­de nut­zen. Der As­sis­tent ist auch in der Ka­me­ra-App in­te­griert und kann Pro­duk­te oder Or­te er­ken­nen und In­for­ma­tio­nen da­zu an­bie­ten: Im Test klapp­te das kaum. In al­len Bench­marks über­ho­len die bei­den S8-Mo­del­le ih­re Vor­gän­ger. In der Pra­xis zeigt sich die ho­he Re­chen­leis­tung in ei­ner ab­so­lut flüs­si­gen Be­die­nung. Wenn Sie al­ler­dings ef­fekt­star­ke Spie­le nut­zen, soll­ten Sie den Leis­tungs­mo­dus auf „Spiel“stel­len oder die Auf­lö­sung re­du­zie­ren, sonst droht Ru­ckel­ge­fahr. Im S8 (Plus) ar­bei­tet die Samsung-Acht­kern-CPU Exy­nos 8895 (4 x 2,3 und 4 x 1,7 GHz). Dem Pro­zes­sor ste­hen 4 GB RAM zur Sei­te. Im Ak­ku­test hält das Ga­la­xy S8 11:50 St­un­den beim Sur­fen durch. Das Ga­la­xy S8+ kommt auf ei­ne Lauf­zeit von 10:03 St­un­den: gu­te, aber kei­ne Best­wer­te. Bei­de Mo­del­le bie­ten je 64 GB Spei­cher, der per Mi­cro-SD um bis zu 256 GB er­wei­ter­bar ist. Als Be­triebs­sys­tem kommt An­dro­id 7.0 zum Ein­satz. Und weil die­se In­fo in­zwi­schen wich­tig ge­wor­den ist: Ja, das neue Ga­la­xy hat ei­ne 3,5-mm-Klin­ken­buch­se. Für die Ka­me­ra hat Samsung ei­nen neu­en Bild­sen­sor ent­wi­ckelt, die üb­ri­ge Ka­me­ra-Aus­stat­tung, wie die f/1.7Blen­de, der op­ti­sche Bild­s­ta­bi­li­sa­tor oder der Au­to­fo­kus, ent­spricht den Vor­gän­gern. Die Bild­qua­li­tät über­zeugt: Sie knip­sen ge­ra­de bei Ta­ges­licht ge­sto­chen schar­fe Fotos. Und selbst bei schlech­te­ren Licht­ver­hält­nis­sen oder viel Wech­sel­licht hat die Ka­me­ra kei­ne Pro­ble­me. Die Front­ka­me­ra löst mit 8 Me­ga­pi­xeln auf und ver­fügt jetzt über ei­nen Au­to­fo­kus. Ei­ne Neu­heit ist der Desk­top­mo­dus: Über die zu­sätz­lich er­hält­li­che Do­cking-Sta­ti­on Dex für rund 100 Eu­ro kön­nen Sie Mo­ni­tor, Maus, Tas­ta­tur und Netz­werk­ka­bel an das Ga­la­xy S8 an­schlie­ßen. Sie ar­bei­ten dann mit ei­ner an­ge­pass­ten An­dro­id-Ober­flä­che, die an Win­dows er­in­nert und in der Apps sich im Fens­ter­mo­dus nut­zen las­sen. Fazit: Das Ga­la­xy S8 (Plus) ist ei­ne ge­lun­ge­ne Wei­ter­ent­wick­lung der Ga­la­xy-Fa­mi­lie: Die neu­en Mo­del­le er­fül­len mit ih­rem schi­cken De­sign, der ho­hen Re­chen­leis­tung, ei­ner her­vor­ra­gen­den Ka­me­ra und ei­nem Top-Dis­play die Er­war­tun­gen an ein Pre­mi­um-Pho­ne. Da­zu kom­men Ex­tras wie ein was­ser­dich­tes Ge­häu­se, die Mög­lich­keit zur Spei­cher­er­wei­te­rung, der Iris-Scan­ner so­wie der Sprachas­sis­tent Bix­by, der sich hier­zu­lan­de al­ler­dings noch nicht sinn­voll nut­zen lässt. Die bei­den Mo­del­le S8 und S8 Plus un­ter­schei­den sich tech­nisch nicht, ein­zig Bild­schirm­grö­ße und Preis sind das Ent­schei­dungs­kri­te­ri­um.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.