So geht‘s un­ter Windows: Ue­fi be­quem ak­tua­li­sie­ren

PC-WELT - - Ratgeber / Hardware -

Mitt­ler­wei­le bie­tet je­der Main­board-pro­du­zent Up­date-tools für das Ue­fi-bi­os an. Sie er­ken­nen die Haupt­pla­ti­ne selbst­stän­dig und zie­hen sich die rich­ti­gen Ver­sio­nen von den Ser­vern der Her­stel­ler. An­schlie­ßend er­folgt auch die Ak­tua­li­sie­rung – ent­we­der di­rekt auf dem Desk­top oder nach ei­nem Neu­start des Sys­tems. Die Tools fin­den Sie auf der Trei­ber-dvd, die der Pla­ti­ne bei­liegt oder auf der Sup­port-sei­te des Her­stel­lers. Auch in vie­len Ue­fi-va­ri­an­ten selbst gibt es die Mög­lich­keit, die Firm­ware au­to­ma­tisch ak­tua­li­sie­ren zu las­sen. Bei MSI fin­den Sie die Funk­ti­on im Ue­fi-se­t­up un­ter „M-flash“, bei Asus heißt sie „Ez-flash“und bei Gi­ga­byte „Q-flash“.

Al­ter­na­tiv kön­nen Sie die Ue­fi-up­date-da­tei selbst her­un­ter­la­den, auf ei­nen Usb-stick pa­cken und die ge­nann­ten Flash-tools ent­spre­chend an­wei­sen, sich die Up­date-da­tei vom Stick zu schnap­pen. Wich­tig: Der Usb-stick muss da­für mit dem Da­tei­sys­tem FAT32 for­ma­tiert sein. Das er­le­di­gen Sie un­ter Windows sehr ein­fach: Nach ei­nem Rechtsklick im Windows-ex­plo­rer auf das Me­di­um wäh­len Sie „For­ma­tie­ren“und un­ter „Da­tei­sys­tem“die Op­ti­on „FAT32“. Durch die For­ma­tie­rung wer­den al­le auf dem Stick vor­han­de­nen Da­tei­en ge­löscht. Häu­fig er­ken­nen die Flash-pro­gram­me das Up­date-pa­ket nur, wenn der Datei­na­me oh­ne Da­tei­en­dung acht Zei­chen nicht über­schrei­tet.

Vie­le teu­re Haupt­pla­ti­nen oder Kom­plett­sys­te­me für Ge­schäfts­kun­den ver­fü­gen über ei­ne so­ge­nann­te Du­al-bi­os/ue­fi-lö­sung: Der Her­stel­ler ver­baut in die­sem Fall zwei Chips, auf de­nen sich das Mi­ni-be­triebs­sys­tem be­fin­det. Ei­ner da­von ist schreib­ge­schützt, um das Bi­os im­mer wie­der auf ei­ne sta­bi­le Ver­si­on zu­rück­set­zen zu kön­nen. Zer­schie­ßen Sie sich al­so zum Bei­spiel durch ein feh­ler­haf­tes Up­date das Ue­fi auf dem ers­ten Chip, kön­nen Sie über ei­nen Schie­be­schal­ter auf der Pla­ti­ne oder über ei­ne Tas­te zum Si­cher­heits-back­up wech­seln und von dort aus ei­ne neue Ak­tua­li­sie­rung star­ten. So­mit ist si­cher­ge­stellt, dass der PC wei­ter­hin funk­tio­niert.

Mit ei­ge­nen As­sis­ten­ten er­leich­tern die Her­stel­ler das Ak­tua­li­sie­ren von Bi­os und Ue­fi. Ganz oh­ne Ri­si­ko ist es nie, aber so­lan­ge Sie be­stimm­te Vor­keh­run­gen tref­fen, kann ei­gent­lich nichts schief­ge­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.