Ver­güns­ti­gun­gen beim Mo­bil­funk

PC-WELT - - Ratgeber/internet -

Ver­güns­ti­gun­gen für Fa­mi­li­en win­ken auch beim Mo­bil­funk. Bei der Deut­schen Te­le­kom heißt die Op­ti­on Fa­mi­ly Card be­zie­hungs­wei­se Fa­mi­ly Card Start (Pre­paid), bei Vo­da­fo­ne Red+ und bei O2/ Te­le­fo­ni­ca O2 Free Part­ner­kar­te. Bei die­sen Pro­vi­dern las­sen sich bis zu vier Sim-kar­ten hin­zu­bu­chen, im De­tail un­ter­schei­den sich die An­ge­bo­te be­züg­lich der Da­ten­men­gen für das mo­bi­le In­ter­net, der in­ter­nen Ge­sprä­che und vie­lem mehr deut­lich.

In zahl­rei­chen Fäl­len bil­li­ger sind die Pre­paid-ta­ri­fe von Re­sel­lern und Dis­coun­tern wie Al­di Talk. Die­se bie­ten zwar häu­fig nicht aus­drück­lich ei­nen Fa­mi­li­en­ta­rif, auf­grund der güns­ti­gen Com­mu­ni­ty-ta­ri­fe und -Flat­rates zu Ruf­num­mern beim sel­ben An­bie­ter und der feh­len­den Grund­ge­bühr lie­gen die ty­pi­schen Aus­ga­ben für ei­ne Fa­mi­lie den­noch meist un­ter de­nen von Lauf­zeit­ver­trä­gen bei den Pro­vi­dern. Tipp: Auch beim Mo­bil­funk kön­nen Sie Ih­re be­ste­hen­de Ruf­num­mer zu ei­nem neu­en An­bie­ter mit­neh­men. Über­nimmt der neue An­bie­ter nicht die so­ge­nann­te Por­tie­rungs­ge­bühr, darf Ih­nen der bis­he­ri­ge da­für ma­xi­mal rund 30 Eu­ro in Rech­nung stel­len.

Die gro­ßen Mo­bil­funk­pro­vi­der bie­ten für Fa­mi­li­en ver­güns­tig­te Sim-kar­ten und Ta­ri­fe, häu­fig sind die Pre­paid-kar­ten der Dis­coun­ter an­ge­sichts der ins­ge­samt güns­ti­ge­ren Prei­se aber den­noch bil­li­ger.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.