Win­dows In­fo-cen­ter

Wäh­rend das In­fo-cen­ter um ei­ni­ge neue Funk­tio­nen er­wei­tert wur­de, blieb der Win­dows Ink-ar­beits­be­reich un­ver­än­dert. Da­für hat Mi­cro­soft aber die Stift­ein­ga­be op­ti­miert, was ins­be­son­de­re Sur­face-nut­zern zu­gu­te­kommt.

PC-WELT - - Inhalt - VON STE­FAN FORSTER

Im In­fo-cen­ter, al­so der Sei­ten­leis­te, die Sie per Klick auf das ganz rechts plat­zier­te Sys­tray-icon öff­nen, hat sich re­la­tiv we­nig ver­än­dert. Nach wie vor wer­den im obe­ren Be­reich die ge­sam­mel­ten Be­nach­rich­ti­gun­gen an­ge­zeigt, im un­te­ren Drit­tel des In­fo­cen­ters sind die als „Schnel­le Ak­tio­nen“be­zeich­ne­ten Be­feh­le un­ter­ge­bracht, mit de­nen Sie zum Bei­spiel den „Flug­zeug­mo­dus“ak­ti­vie­ren oder ei­ne Vpn-ver­bin­dung her­stel­len. Die Kon­fi­gu­ra­ti­on die­ser schnel­len Ak­tio­nen er­folgt in den „Win­dows-ein­stel­lun­gen“nach ei­nem Klick auf „Be­nach­rich­ti­gun­gen und Ak­tio­nen“.

Wäh­len Sie „Schnel­le Ak­tio­nen hin­zu­fü­gen/ ent­fer­nen“, um ei­nen Blick auf al­le Funk­tio­nen wer­fen zu kön­nen. Wie vie­le schnel­le Ak­tio­nen zur Aus­wahl ste­hen, hängt vom ver­wen­de­ten Ge­rät ab. Auf ei­nem Sur­face Pro 4 um­fasst die Lis­te bei­spiels­wei­se 17 Ein­trä­ge. Neu hin­zu­ge­kom­men ist die „Um­ge­bungs­frei­ga­be“, auf die wir in dem Bei­trag auf Sei­te 4 de­tail­liert ein­ge­hen. Und aus den „Ru­he­zei­ten“wur­de der „Be­nach­rich­ti­gungs­as­sis­tent“(sie­he Sei­te 6).

Die Kon­fi­gu­ra­ti­on der Be­nach­rich­ti­gun­gen er­folgt im sel­ben Dia­log. Im obe­ren Teil ste­hen – wie bis­her – die Funk­tio­nen zur glo­ba­len Kon­fi­gu­ra­ti­on zur Aus­wahl, dar­un­ter auch die Op­ti­on „Be­nach­rich­ti­gun­gen auf dem Sperr­bild­schirm an­zei­gen“. Im un­te­ren Teil le­gen Sie das App-spe­zi­fi­sche Ver­hal­ten fest. Set­zen Sie den Schal­ter ne­ben ei­ner Ap­pli­ka­ti­on oder Sys­tem­funk­ti­on auf „Aus“, um kei­ne Be­nach­rich­ti­gun­gen mehr zu er­hal­ten. Um das Ver­hal­ten der zu­ge­las­se­nen Be­nach­rich­ti­gun­gen zu kon­fi­gu­rie­ren, kli­cken Sie auf die ent­spre­chen­de App oder Sys­tem­funk­ti­on und pas­sen im fol­gen­den Dia­log die Op­tio­nen an.

Win­dows Ink-ar­beits­be­reich

An­wen­der, die Win­dows 10 auf ei­nem Ta­blet oder auf ei­nem 2-in-1-ge­rät be­nut­zen, das die Stift­ein­ga­be un­ter­stützt, dürf­ten re­gel­mä­ßig mit dem Win­dows Ink-ar­beits­be­reich, der „Kurz­no­ti­zen“, „Skiz­zen­block“so­wie „Bild­schirm­skiz­ze“um­fasst, ar­bei­ten. Hier gibt es kei­ner­lei Än­de­run­gen. Op­ti­miert wur­de al­ler­dings die für die Stift­ein­ga­be kon­zi­pier­te Bild­schirm­tas­ta­tur: So wird hand­schrift­lich ein­ge­ge­be­ner Text nun noch ge­nau­er er­kannt, was zur Fol­ge hat, dass Sie nicht mehr krampf­haft ver­su­chen müs­sen, in Schön­schrift zu schrei­ben. Au­ßer­dem hat Mi­cro­soft end­lich die Stift­ein­ga­be in Dia­log­fel­dern op­ti­miert. Tip­pen Sie et­wa mit dem Stift in das zen­tra­le Ein­ga­be­feld des Dia­logs Win­dows-ein­stel­lun­gen, wird ein deut­lich brei­te­res Text­ein­ga­be­feld an­ge­zeigt, was die Stift­ein­ga­be we­sent­lich er­leich­tert. Über­dies wer­den Ih­nen wäh­rend des Tip­pens Wort­vor­schlä­ge un­ter­brei­tet. Im Such­feld des Win­dows-ex­plo­rers funk­tio­niert die Stift­ein­ga­be hin­ge­gen im­mer noch nicht. Mög­li­cher­wei­se hat sich Mi­cro­soft die­se Neue­rung auch für das kom­men­de Win­dows Reds­to­ne 5 auf­ge­ho­ben.

Das In­fo-cen­ter mit Be­nach­rich­ti­gun­gen und schnel­len Ak­tio­nen wur­de nur punk­tu­ell über­ar­bei­tet.

Im­mer mehr Text­ein­ga­be­fel­der un­ter­stüt­zen nun auch die hand­schrift­li­che Ein­ga­be.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.