AMD Ry­zen 5 2600

PC-WELT - - Tests / Neue Hardware - GE­TES­TET VON FRIED­RICH STIEMER

Mit dem AMD Ry­zen 5 2600 bie­tet der Chip­her­stel­ler ei­ne ef­fi­zi­en­te­re und güns­ti­ge­re Al­ter­na­ti­ve zum et­was leis­tungs­fä­hi­ge­ren Mo­dell AMD Ry­zen 5 2600X an. Der Desk­top-pro­zes­sor mit sechs Ker­nen und zwölf Th­reads tak­tet mit bis zu 3,9 GHZ und da­mit nied­ri­ger als das Mo­dell mit dem X. Da­für hat die CPU auch ei­ne deut­lich ge­rin­ge­re ty­pi­sche Ver­lust­leis­tung (TDP). An­sons­ten müs­sen Sie kei­ne wei­te­ren Leis­tungs­ein­schrän­kun­gen be­fürch­ten, wie et­wa feh­len­de Tech­ni­ken oder ge­rin­ge­re Ca­ches. Bei die­sem Mo­dell ist der IHS (In­te­gra­ted Heat­spre­a­der) ver­lö­tet, was ei­ne po­ten­zi­ell bes­se­re Über­tak­tung er­mög­licht. Stets im Lie­fer­um­fang ent­hal­ten ist der Cpu-küh­ler Wraith Spi­re. Im Test er­reicht der 2600 ei­ne ge­rin­ge­re Spiele­leis­tung als der 2600X, lässt aber den In­tel-kon­kur­ren­ten Co­re i5-8600k in der Mul­ti­co­re-wer­tung hin­ter sich. Da­bei ver­braucht der 2600 we­ni­ger Ener­gie als sein po­ten­te­res Bru­der­mo­dell 2600X, kommt aber nicht an die Ef­fi­zi­enz ei­nes In­tel-cof­fee-la­ke-pro­zes­sors her­an.

Fa­zit: Wer viel Cpu-leis­tung bei ei­nem recht ef­fi­zi­en­ten Strom­ver­brauch ha­ben will, oh­ne da­für tief in die Ta­sche grei­fen zu müs­sen, der kommt an den AMD-CPUS oh­ne X aus der zwei­ten Ry­zen-ge­ne­ra­ti­on ak­tu­ell kaum vor­bei. In der Spiele­leis­tung ist die In­tel-kon­kur­renz zwar et­was leis­tungs­fä­hi­ger, liegt je­doch im Preis über dem Amd-pro­zes­sor. Ins­ge­samt bil­det die CPU der­zeit ein emp­feh­lens­wer­tes All­round-pa­ket und stellt ei­ne ge­lun­ge­ne Wei­ter­ent­wick­lung des be­lieb­ten Ry­zen 5 1600 dar. Der Vor­gän­ger ist noch er­hält­lich und liegt im Preis so­gar un­ter dem ak­tu­el­len Mo­dell, was Spar­füch­se freu­en dürf­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.