Win­dows 10 mit Sys­te­m­ab­bild ret­ten

Zeit­be­darf: 30 Mi­nu­ten · Schwie­rig­keit: mit­tel

PC-WELT - - Pc-welt Plus / Pc-probleme Lösen -

Ver­wei­gert Win­dows 10 den Start und ha­ben Sie ein zu­vor er­stell­tes Sys­te­m­ab­bild vor­lie­gen, brau­chen Sie nicht zwangs­läu­fig ei­ne Neu­in­stal­la­ti­on durch­zu­füh­ren. Spie­len Sie ein­fach das Sys­te­m­ab­bild zu­rück auf die Fest­plat­te, und Sie kön­nen di­rekt wei­ter­ar­bei­ten.

1 Vor­aus­set­zung für die Re­kon­struk­ti­on des Be­triebs­sys­tems ist na­tür­lich ein vor­han­de­nes Sys­te­m­ab­bild – wie Sie ein sol­ches er­stel­len, er­fah­ren Sie ab Schritt 8.

2 Wenn sich Win­dows 10 nicht mehr hoch­fah­ren lässt, ge­lan­gen Sie nach dem Ein­schal­ten Ih­res Rech­ners in den Bild­schirm „Er­wei­ter­te Start­op­tio­nen“. Soll­te das be­schä­dig­te Be­triebs­sys­tem noch star­ten, dann füh­ren Sie ei­nen Neu­start durch und drü­cken wäh­rend des Boot­vor­gangs mehr­mals die Tas­ten­kom­bi­na­ti­on Um­schalt-f8. Das Zeit­fens­ter für die­se Ope­ra­ti­on ist sehr klein, so­dass Sie es un­ter Um­stän­den mehr­mals ver­su­chen müs­sen. Al­ter­na­tiv nut­zen Sie fol­gen­den Trick: Kli­cken Sie auf das Win­dows-sym­bol un­ten links, ge­folgt vom run­den Aus­schalt­sym­bol. Hal­ten Sie jetzt die Um­schalt­tas­te ge­drückt, wäh­rend Sie auf „Neu star­ten“kli­cken.

3 So­bald die er­wei­ter­ten Start­op­tio­nen er­schei­nen, kli­cken Sie bit­te auf die Op­ti­on „Pro­blem­be­hand­lung“.

4 Im nächs­ten Bild­schirm wäh­len Sie „Er­wei­ter­te Op­tio­nen“. Aus den sechs Re­pa­ra­tur­op­tio­nen ent­schei­den Sie sich nach­fol­gend für „Sys­tem­i­mage-wie­der­her­stel­lung“.

5 Nun star­tet der Rech­ner neu und Sie ge­lan­gen in die „Sys­tem­i­mage-wie­der­her­stel­lung“, wo Sie per Maus­klick Ihr Win­dows- oder Mi­cro­soft-kon­to aus­wäh­len.

6 Nach der An­mel­dung sucht Win­dows nach ei­nem vor­han­de­nen Sys­te­m­ab­bild auf ei­ner an­ge­schlos­se­nen Fest­plat­te oder ei­ner im Lauf­werk be­find­li­chen DVD. Wäh­len Sie die­ses aus und be­stä­ti­gen Sie mit „Wei­ter“. Fol­gen Sie den An­wei­sun­gen auf dem Bild­schirm, wor­auf­hin die Da­ten aus dem Sys­te­m­ab­bild auf die Fest­plat­te Ih­res Rech­ners zu­rück­ge­schrie­ben werden.

7 Wenn sich das Sys­te­m­ab­bild auf ei­ner Netz­werk­fest­plat­te be­fin­det, er­hal­ten Sie zu­nächst die Feh­ler­mel­dung „Auf dem Com­pu­ter wur­de kein Sys­te­m­ab­bild ge­fun­den“, die Sie mit „Ab­bre­chen“weg­kli­cken. Wäh­len Sie als Nächs­tes „Wei­ter“, ge­folgt von „Er­wei­tert“und „Im Netz­werk nach ei­nem Sys­te­m­ab­bild su­chen“. Ge­ben Sie den Netz­werk­pfad in das Dia­log­fens­ter ein und wäh­len Sie die ge­wünsch­te Image­da­tei aus.

8 Wol­len Sie ein Sys­te­m­ab­bild für spä­te­re Not­fäl­le er­stel­len, öff­nen Sie zu­nächst den Si­che­rungs­dia­log, in­dem Sie in die Win­dow­sSuch­leis­te das Wort Si­che­rung ein­ge­ben und dann auf den Tref­fer „Si­che­rungs­ein­stel­lun­gen“kli­cken. Im Dia­log wäh­len Sie den Link „Zu Si­chern und Wie­der­her­stel­len (Win­dows 7) wech­seln“.

9 In dem Dia­log­fens­ter, das an­schlie­ßend er­scheint, kli­cken Sie links auf den Link „Sys­te­m­ab­bild er­stel­len“.

10 Wäh­len Sie nun ei­nen Spei­cher­ort für das Ab­bild aus. Um die größt­mög­li­che Si­cher­heit für Ih­re Da­ten zu ge­währ­leis­ten, soll­ten Sie nicht die in­ter­ne Fest­plat­te des Com­pu­ters aus­wäh­len, son­dern ei­ne ex­ter­ne Fest­plat­te oder ei­ne Netz­werk­fest­plat­te.

11 Zu­letzt le­gen Sie dann noch fest, welche Lauf­wer­ke in die Si­che­rung mit ein­be­zo­gen werden sol­len. Für ei­ne rei­ne Win­dows­si­che­rung ge­nügt das Sys­tem­lauf­werk. Wenn Sie al­le Ih­re Pro­gram­me und Da­ten auf an­de­ren Lauf­wer­ken si­chern möch­ten, wäh­len Sie sie ein­fach per Häk­chen aus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.