Vi­ren auf­spü­ren mit Win­dows De­fen­der

Der ins Be­triebs­sys­tem Win­dows 10 in­te­grier­te Vi­ren- und Mal­wa­re­scan­ner Win­dows De­fen­der schützt Ih­ren Com­pu­ter vor ge­fähr­li­chem Schäd­lings­be­fall.

PC-WELT - - Pc-welt Plus / Pc-probleme Lösen -

1 Öff­nen Sie das Win­dows De­fen­der Se­cu­ri­ty Cen­ter, in­dem Sie De­fen­der in die Such­leis­te ein­ge­ben und an­schlie­ßend auf den ent­spre­chen­den Link kli­cken.

2 Kli­cken Sie als Nächs­tes im Start­bild­schirm des Se­cu­ri­ty Cen­ters auf das Sym­bol „Vi­ren- & Be­dro­hungs­schutz“.

3 Ein Klick auf die Schalt­flä­che „Jetzt über­prü­fen“lei­tet ei­nen Scan der wich­tigs­ten In­hal­te auf der Fest­plat­te oder SSD ein. Zwar han­delt es sich um ei­ne Schnell­über­prü­fung, doch je nach der An­zahl der zu prü­fen­den Da­tei­en kann die­ser Vor­gang ei­nen Zei­t­raum von ei­ni­gen Mi­nu­ten bis zu über ei­ner St­un­de in An­spruch neh­men.

4 Dau­ert Ih­nen die schnel­le Über­prü­fung zu lan­ge, so kön­nen Sie die Su­che auch auf be­stimm­te Da­tei­en und/oder Ver­zeich­nis­se be­schrän­ken. Kli­cken Sie da­zu auf den blau­en Link „Neue er­wei­ter­te Über­prü­fung aus­füh­ren“. Mar­kie­ren Sie „Be­nut­zer­de­fi­nier­te Über­prü­fung“und be­stä­ti­gen Sie mit „Jetzt über­prü­fen“.

5 Mar­kie­ren Sie im nach­fol­gen­den Dia­log das ge­wünsch­te Ver­zeich­nis und be­stä­ti­gen Sie mit „Ord­ner aus­wäh­len“. Nun scannt Win­dows De­fen­der nur die In­hal­te des an­ge­ge­be­nen Ord­ners.

6 Wur­de bei der Schnell­über­prü­fung oder bei der be­nut­zer­de­fi­nier­ten Über­prü­fung ei­ne ver­däch­ti­ge Da­tei ge­fun­den, er­hal­ten Sie in der rech­ten un­te­ren Desk­top-ecke ei­ne Warn­mel­dung. Ein Klick auf die­se Mel­dung öff­net den Über­prü­fungs­dia­log des De­fen­ders.

7 Der De­fen­der in­for­miert Sie jetzt über die An­zahl der ge­prüf­ten Da­tei­en und dar­über, wie vie­le Be­dro­hun­gen da­bei ge­fun­den wur­den. Per Maus­klick auf „Be­dro­hun­gen be­rei­ni­gen“löscht der De­fen­der oh­ne wei­te­res Zu­tun die ver­däch­ti­ge Da­tei. Möch­ten Sie wis­sen, um welche Da­tei es sich ge­nau han­delt und welche Schad­soft­ware in ihr steckt, kli­cken Sie auf „Be­dro­hungs­de­tails an­zei­gen“. 8 In den „Be­dro­hungs­de­tails“von Win­dows De­fen­der kön­nen Sie er­ken­nen, welche Da­tei be­trof­fen ist. Kli­cken Sie im Fol­gen­den auf den klei­nen Pfeil nach un­ten, um das Ak­ti­ons­me­nü zu öff­nen. Hier ha­ben Sie dann drei Mög­lich­kei­ten: „Ent­fer­nen“löscht die Da­tei von der Fest­plat­te. Ein Klick auf „Qua­ran­tä­ne“iso­liert die Da­tei, so­dass sich nicht mehr dar­auf zu­grei­fen lässt. „Auf Ge­rät zu­las­sen“mar­kiert von Win­dows De­fen­der als Schad­soft­ware ge­kenn­zeich­ne­te Ele­men­te auf Ihr Ri­si­ko hin als un­be­denk­lich.

9 Wenn Sie Be­dro­hun­gen iso­liert ha­ben, kön­nen Sie die­se zu ei­nem spä­te­ren Zeit­punkt ana­ly­sie­ren und die ge­wünsch­ten Maß­nah­men ein­lei­ten. Kli­cken Sie hier­zu im Haupt­me­nü von „Vi­ren& Be­dro­hungs­schutz“auf den Link „Be­dro­hungs­ver­lauf“. Un­ter „Be­dro­hun­gen un­ter Qua­ran­tä­ne“se­hen Sie die ent­spre­chen­den Ele­men­te und kön­nen ent­we­der „Al­le lö­schen“oder nach ei­nem Klick auf den Pfeil nach un­ten (rechts ne­ben dem Datei­na­men) al­ter­na­ti­ve Ak­tio­nen durch­füh­ren las­sen.

10 Win­dows De­fen­der in­for­miert Sie re­gel­mä­ßig mit­hil­fe ei­ner Be­nach­rich­ti­gung über den Zu­stand des Sys­tems. Ein Klick dar­auf öff­net das De­fen­der Se­cu­ri­ty Cen­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.