ProDAD Vi­taS­ce­ne V2 LE Pro­fes­sio­nel­le Vi­deoe ek­te

PCgo - - Editorial -

Da­mit sich ein Vi­deo vom Ein­heits­brei ab­hebt, be­nö­tigt es pro­fes­sio­nel­le Tri­cke ek­te. Da­bei hilft Ih­nen die ak­tu­el­le Voll­ver­si­on ProDAD Vi­taS­ce­ne V2 LE, die Sie nur auf der Voll­ver­si­ons-DVD von der Teilau age PCgo Pre­mi­um Gold nden.

1 Vi­taS­ce­ne V2 LE be­steht aus zwei un­ter­schied­li­chen Ver­sio­nen

Vi­taS­ce­ne LE kommt in zwei Er­schei­nungs­for­men: als ei­gen­stän­di­ges Pro­gramm oder als Plug-in für ei­ne Videoschnitt-Soft­ware. Vi­taS­ce­ne un­ter­stützt Ado­be Pre­mie­re, Ado­be Pre­mie­re Ele­ments, Avid Me­dia Com­po­ser, Ca­no­pus Edi­us, Co­rel Vi­deo Stu­dio, Pin­na­cle Stu­dio, Avid Stu­dio, Magix Vi­deo und So­ny Ve­gas (nicht Mo­vie Stu­dio). Die In­stal­la­ti­on ist ein­fach. Wenn Vi­taS­ce­ne ei­nes der ge­nann­ten Pro­gram­me auf Ih­rem PC ent­deckt, wird das pas­sen­de Plug-in au­to­ma­tisch par­al­lel zum Ein­zel­pro­gramm in­stal­liert, das wir in die­sem Work­shop ver­wen­den. Die ge­zeig­ten Funk­tio­nen sind in den Plu­gin-Ver­sio­nen von der Be­nut­zung her ähn­lich.

2 Pro­jekt­da­tei für ei­nen Vor­spann star­ten und Bei­spiel­da­tei­en la­den

Star­ten Sie die Soft­ware. Auf dem Start­bild­schirm wäh­len Sie in der Mit­te neu­es Pro­jekt. Sie se­hen den Ar­beits­bild­schirm von Vi­taS­ce­ne. Rechts ist ei­ne Vor­schau Ih­res Vi­de­os, in der Mit­te er­schei­nen die ver­füg­ba­ren Fil­ter und links se­hen Sie ei­ne Glie­de­rungs­an­sicht mit al­len wich­ti­gen Pro­gramm- und Pro­jekt­ein­stel­lun­gen. Wenn Sie dort statt­des­sen das Me­nü Über­sicht se­hen, schal­ten Sie mit dem klei­nen Kar­tei­kar­ten­rei­ter links un­ten von Struk­tur auf Glie­de­rung um. Auf der Voll­ver­si­ons-DVD (Soft­ware/Top-Soft­ware) nden Sie Da­tei Ti­tel.tif, aus der Sie ei­nen Vor­spann für ein Vi­deo ma­chen. Ö nen Sie in der Glie­de­rungs­an­sicht links den Zweig Ein­stel­lun­gen/Al­ter­na­ti­ve Vi­de­os. In die­sem Me­nü ist in der Bild­schirm­mit­te von Vi­deo A und

Vi­deo B die Re­de. Kli­cken Sie un­ter der Ru­brik Vi­deo A den Me­nü­punkt an­pas­sen an und wäh­len Sie Ti­tel.tif aus. Vi­deo B brau­chen Sie für un­ser Bei­spiel nicht an­zu­ge­ben. Das be­nö­ti­gen Sie nur, wenn Sie mit ei­nem Über­gang oder ei­ner Über­blen­dung (Tran­si­ti­on) zwi­schen zwei Sze­nen ar­bei­ten.

3 Vor­ein­stel­lun­gen in Vi­taS­ce­ne V2 LE an­pas­sen

Die Vor­schau Ih­res Bil­des wird erst sicht­bar, so­bald Sie im mitt­le­ren Fens­ter ei­nen E ekt aus­wäh­len. Be­vor es so weit ist, pas­sen Sie ein paar Ein­stel­lun­gen an. Dem Ti­tel un­ter­le­gen Sie ein Mu­sik­stück, das genau zehn Se­kun­den lang ist. Vi­taS­ce­ne gibt aber als Stan­dard ei­ne Clip-Län­ge von fünf Se­kun­den vor, was Sie jetzt än­dern. Klap­pen Sie den Zweig Ex­por­tie­ren/E ekt­län­ge auf, und stel­len in der Mit­te ei­nen Wert von 10.00 Se­kun­den ein. In der Vor­schau rechts hat sich die Zeit­an­zei­ge un­ten nun ver­än­dert. Der gan­ze Clip ist jetzt zehn Se­kun­den lang, Sie se­hen aber trotz­dem nur die ers­ten fünf Se­kun­den. Das liegt an den grü­nen Drei­ecken in der Ti­me­li­ne un­ter dem Vor­schau­fens­ter rechts. Mit dem lin­ken Drei­eck le­gen Sie den Start der Vor­schau fest, mit dem rech­ten das En­de. Zie­hen die bei­den Drei­ecke so, dass sie ganz links und rechts ste­hen. Stel­len Sie ein Full-HD-Vi­deo her. Das sa­gen Sie Vi­taS­ce­ne, in­dem Sie im Ast Vor­schau/Vi­deo­for­mat HD 1080-30p ein­stel­len. Da­mit be­kom­men Sie ei­ne Au ösung von 1920 x 1080 Pi­xeln mit 30 Hz Bild­fre­quenz. Das ist ei­ne gu­te Ein­stel­lung für Com­pu­ter oder 1080p Full-HD-Fern­se­her. Für DVD-Fil­me soll­ten Sie lie­ber ei­nes der PAL-For­ma­te wäh­len wie PAL DV.

4 Fil­ter aus­wäh­len und an ei­ge­ne Vor­stel­lun­gen an­pas­sen

Nun wäh­len wir im mitt­le­ren Fens­ter oben den Fil­ter He­ad­light#613 aus dem Ord­ner Text/Lo­go + Light aus. Wenn Sie ein­mal auf das Icon kli­cken, se­hen Sie ei­ne kur­ze Vor­schau des E ekts. Dop­pel­kli­cken Sie jetzt dar­auf und un­ser Bei­spiel­bild Ti­tel.tif er­scheint zu­sam­men mit dem He­ad­light-E ekt im Vor­schau­fens­ter. Um den Stan­dar­de ekt an­zu­pas­sen, hal­ten Sie zu­nächst die Ani­ma­ti­on mit ei­nem Maus­klick auf die Start/Stop-Schalt äche un­ter dem Vor­schau­fens­ter an. Jetzt pas­sen Sie die Ani­ma­ti­on mit­hil­fe von Key­frames an, wie sie in al­len gän­gi­gen Vi­deo­schnitt­pro­gram­men ver­wen­det wer­den. Ach­ten Sie dar­auf, dass die Op­ti­on Key­frames un­ter dem Vor­schau­fens­ter mit ei­nem Häk­chen ver­se­hen ist. Vi­taS­ce­ne legt dann au­to­ma­tisch ei­nen neu­en Key­frame an, wenn Sie im mitt­le­ren Fens­ter ei­ne Ein­stel­lung ver­än­dern. Pro­bie­ren Sie es aus. Kli­cken Sie den Zeit­zei­ger an, hal­ten Sie ihn und schie­ben Sie ihn auf ei­ne freie Stel­le auf der Ti­me­li­ne, un­ter der noch kein klei­nes Rau­ten­sym­bol steht. Die bis­her vor­han­de­nen Rau­ten sind die Key­frames, die für den He­ad­light-E ekt au­to­ma­tisch an­ge­legt wur­den. Su­chen Sie sich jetzt im mitt­le­ren Fens­ter ei­nen be­lie­bi­gen Reg­ler und be­we­gen Sie ihn mit der Maus. Soll­ten die Reg­ler zwi­schen­zeit­lich ver­schwun­den sein, ge­nügt ein Klick auf Be­ar­bei­ten in der Glie­de­rung ganz rechts und da­nach auf E ekt be­ar­bei­ten im mitt­le­ren Fens­ter, um sie wie­der zu se­hen. In dem Mo­ment, in dem Sie ei­nen Reg­ler be­wegt ha­ben, er­scheint ei­ne neue, grün mar­kier­te Rau­te un­ter dem Vor­schau­fens­ter. Sie kön­nen ihn durch Zie­hen mit der Maus ent­lang der Ti­me­li­ne ver­schie­ben oder mit der [Ent­fer­nen]-Tas­te lö­schen. Lö­schen Sie ihn bit­te für un­ser Bei­spiel­pro­jekt. Zie­hen Sie jetzt den Zeit­an­zei­ger so lan­ge nach rechts, bis die klei­ne Lam­pe auf­taucht. Jetzt zie­hen Sie den Reg­ler Ver­ti­kal im mitt­le­ren Fens­ter so lan­ge nach links, bis die Lam­pe an der obe­ren Kan­te der Schrift er­scheint. Mer­ken Sie sich den Wert (im Bei­spiel et­wa -75). Kli­cken Sie jetzt der Rei­he nach al­le Key­frames an und set­zen Sie Ver­ti­kal auf den­sel­ben Wert. Star­ten Sie die Ani­ma­ti­on. Die Lam­pe soll­te sich am obe­ren En­de der Schrift ent­lang be­we­gen. In un­se­ren Tests og sie ge­le­gent­lich noch Bö­gen, ob­wohl al­le Key­frames den­sel­ben Wert zeig­ten. Be­we­gen Sie in die­sem Fall den Zeit­zei­ger an die Stel­le mit dem Bo­gen und set­zen Sie ei­nen neu­en Key­frame mit dem rich­ti­gen Wert für Ver­ti­kal. Dann soll­te die Flug­bahn gera­de ver­lau­fen. Wir ha­ben au­ßer­dem die Wer­te für Licht-Grö­ße, Streu­ung, Sze­ne-In­ten­si­tät und Glü­hen-In­ten­si­tät ver­rin­gert, bis der E ekt ei­ner klei­nen Ta­schen­lam­pe äh­nelt, die über den Schrift­zug ent­lang leuch­tet.

5 Das fer­ti­ge Er­ge­be­nis als Film spei­chern

Im ei­gen­stän­di­gen Pro­gramm müs­sen Sie den Clip nun spei­chern, um ihn in ein Vi­deo­schnitt­pro­gramm zu über­neh­men. Da­für wäh­len Sie in der Glie­de­rung rechts den Zweig Ex­por­tie­ren/Ani­ma­ti­on. Es er­scheint ein Ein­stel­lungs­me­nü, von dem Sie die Vor­ga­be­wer­te über­neh­men. Ge­ben Sie le­dig­lich un­ten den Pfad zu der AVI-Da­tei ein, die Sie er­zeu­gen wol­len. An­schlie­ßend kli­cken Sie auf Ex­port star­ten. Ist die Da­tei fer­tig ge­ren­dert. Se­hen Sie sich das fer­ti­ge Er­geb­nis mit ih­rem Me­dia Play­er an. Jan Ka­den/tr

Un­ter Ex­por­tie­ren/For­mat le­gen Sie die Au ösung Ih­res Vi­deo-Clips fest: Hier stel­len wir ei­nen Full-HD-Film her, den wir am PC an­se­hen.

Links: Wir ha­ben ei­ne klei­ne Gra k (Ti­tel.tif) mit ei­nem Lich­te ekt von Vi­taS­ce­ne ver­se­hen. Rechts er­scheint die Vor­schau des Er­geb­nis­ses. Rechts: Über Ein­stel­lun­gen/Al­ter­na­ti­ve Vi­de­os le­gen Sie fest, mit wel­cher Gra k oder wel­chem Vi­deo Vi­taS­ce­ne ar­bei­ten soll.

Un­ser E ekt soll genau 10 Se­kun­den lang sein, da­mit er zu ei­nem be­reits be­ste­hen­den Mu­sik­stück passt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.