Win­dows 10 im Netz­werk

PCgo - - Editorial -

Ein neu­es Be­triebs­sys­tem fühlt sich fast so an wie ein neu­es Au­to. Die­ser Ein­druck wird noch ver­stärkt, wenn Sie nicht von Win­dows 8.1, son­dern di­rekt von Win­dows 7 auf das ak­tu­el­le Win­dows 10 um­ge­stie­gen sind. Doch nach dem an­fäng­li­chen Stau­nen über das er­freu­lich un­kom­pli­zier­te Up­grade und die schi­cke Be­nut­zer­ober äche kom­men be­reits die ers­ten Fra­gen auf. Wagt man ei­nen Blick „un­ter die Mo­tor­hau­be“schei­nen vie­le ge­wohn­te Ein­stel­lun­gen plötz­lich ver­schwun­den zu sein. Der fol­gen­de Ar­ti­kel wid­met sich da­bei schwer­punkt­mä­ßig den ver­än­der­ten Netz­wer­k­ein­stel­lun­gen im neu­en Win­dows 10. Er­fah­ren Sie, wo Mi­cro­soft An­pas­sun­gen im Be­triebs­sys­tem vor­ge­nom­men hat und wie Sie rasch die wich­tigs­ten Ein­stel­lun­gen nden, da­mit Sie Ih­ren Win­dows-10-Rech­ner op­ti­mal und vor al­lem si­cher ins Netz­werk ein­bin­den und ver­wal­ten kön­nen.

TIPP 1 Netz­werk­ver­bin­dung nach dem Up­grade auf Win­dows 10 her­stel­len

Wer sei­nen Win­dows-7- oder Win­dows-8-Rech­ner per Up­grade auf Win­dows 10 um­ge­rüs­tet hat, muss sich um be­ste­hen­de Netz­wer­k­ein­stel­lun­gen zu­nächst kei­ne Sor­gen ma­chen. Im Zu­ge des Up­grades wer­den al­le WLAN- und Et­her­net-Ein­stel­lun­gen auf Win­dows 10 au­to­ma­tisch über­nom­men und kön­nen oh­ne zu­sätz­li­che Ein­stel­lun­gen ge­nutzt wer­den. Wer al­so bis­her mit sei­nem Win­dows-7-Note­book im WLAN sei­nes Heim­netz-Rou­ters als Cli­ent mit kor­rek­tem WPA2-Pass­wort re­gis­triert war, kommt auch nach ei­nem Up­grade auf Windws 10 so­fort und oh­ne Um­stän­de drahtlos ins Heim­netz. Das Glei­che gilt für die Frei­ga­be­optio­nen in­ner­halb ei­nes Netz­werks, die un­ter Win­dows 7 noch in die Netz­werk­pro le Heim­netz­werk, Ar­beits­platz­netz­werk und Ö ent­li­ches Netz­werk auf­ge­teilt wur­den. Auch die­se Netz­wer­k­ein­stel­lun­gen oder Frei­ga­be­optio­nen wer­den beim Up­grade auf Win­dows 10 au­to­ma­tisch über­nom­men.

TIPP 2 Ver­än­der­te Frei­ga­be­ein­stel­lung un­ter Win­dows 10

Wer sich ei­nen Win­dows-10-Rech­ner neu ge­kauft hat oder auf ei­nen neu­en Rou­ter um­ge­stie­gen ist, muss die Netz­werk­ver­bin­dun­gen un­ter Win­dows 10 selbst ein­rich­ten. Die Über­nah­me der Ein­stel­lun­gen aus dem zu­vor in­stal­lier­ten Win­dows-Be­triebs­sys­tem ist in die­sem Fall nicht mög­lich. Im Ver­gleich zu Win 7 ver­ein­facht Win 10 die Hand­ha­bung der Netz­werk­pro le. Es wird nicht mehr zwi­schen Heim­netz, Ar­beits­platz und ö ent­li­chem Netz un­ter­schie­den, son­dern nur noch zwi­schen ei­nem ver­trau­ens­wür­di­gen Netz­werk (pri­vat, Ar­beits­platz) und ei­nem nicht ver­trau­ens­wür­di­gen, ö ent­li­chen Netz­werk.

Im ver­trau­ens­wür­di­gen Netz­werk dür­fen an­de­re Ge­rä­te auf Di­ens­te und Frei­ga­ben Ih­res Rech­ners zu­grei­fen. In ei­ner sol­chen Um­ge­bung be­nö­tigt Ihr PC kei­ne be­son­de­ren Schutz­vor­keh­run­gen. In un­si­che­ren Netz­wer­ken, wie zum Bei­spiel an ö ent­li­chen Hots­pots, soll­te Ihr Rech­ner je­doch von der Per­so­nal Fi­re­wall in Win­dows 10 ge­schützt wer­den. Die­se blockt jeg­li­che Zu­gri e von an­de­ren Ge­rä­ten, die sich im sel­ben Netz­werk tum­meln.

TIPP 3 Ei­ne LAN-Ver­bin­dung un­ter Win­dows 10 her­stel­len

Wenn Sie Ih­ren Win­dows-10-PC zum ers­ten Mal per Et­her­net-Ka­bel mit Ih­rem neu­en Rou­ter oder ei­nem an­de­ren, noch un­be­kann­ten LAN ver­bin­den, so blen­det Win­dows 10 am rech­ten Bild­schirm­rand ei­nen Hin­weis zum The­ma Netz­wer­ke ein. Sie müs­sen sich ent­schei­den, ob Ihr PC von an­de­ren PCs und Ge­rä­ten in die­sem Netz­werk ge­fun­den wer­den kann – oder nicht. Da es sich hier um Ihr Heim- oder Ar­beits­platz­netz­werk han­delt, kli­cken Sie auf Ja. Da­durch wird die Per­so­nal Fi­re­wall in Win­dows 10 für die­se LAN-Ver­bin­dung ab­ge­schal­tet. Ach­tung: Es kann durch­aus pas­sie­ren, dass die­ses Hin­weis­fens­ter ein­fach ver­schwin­det noch be­vor Sie sich für Ja oder Nein ent­schie­den ha­ben. Hier­zu ge­nügt be­reits ein Maus­klick auf den Desk­top. Win­dows 10 geht nun da­von aus, dass Sie die­se Ent­schei­dung nicht tre en möch­ten oder kön­nen. Das Be­triebs­sys­tem nimmt Ih­nen die Ent­schei­dung ab, in­dem es die si­che­re Va­ri­an­te wählt und ak­ti­viert des­halb die Per­so­nal Fi­re­wall. Im Heim­netz ist die­ser Schutz je­doch nicht sinn­voll, da der Zu­gri auf Ih­ren Win­dows-10-Rech­ner ein­ge­schränkt oder gar nicht mög­lich ist. Die Über­tra­gung von Da­tei­en auf Ih­ren PC oder das Strea­m­ing von Mu­sik und Vi­de­os von Ih­rem PC funk­tio­niert dann bei­spiels­wei­se nicht. Tipp 5 be­schreibt, wie Sie die­se Ein­stel­lung nach­träg­lich kor­ri­gie­ren kön­nen.

TIPP 4 Ei­ne WLAN-Ver­bin­dung un­ter Win­dows 10 ein­rich­ten

Die Ein­rich­tung ei­ner neu­en WLAN-Ver­bin­dung un­ter Win­dows 10 läuft zu­nächst ähn­lich wie un­ter Win 7. Den schnells­ten Zu­gri auf die Lis­te al­ler ver­füg­ba­ren WLANs in Reich­weis­te er­hal­ten Sie auch bei Win­dows 10 durch ei­nen Klick auf das Netz­werk­ver­bin­dungs-

Un­ter Win­dows 7 hat­te das Netz­werk- und Frei­ga­be­cen­ter sei­nen Na­men noch ver­dient (links), wäh­rend es un­ter Win­dows 10 kaum noch Ein­stel­lungs­mög­lich­kei­ten bie­tet.

Bei der Ver­bin­dung mit ei­nem neu­en WLANNetz­werk kön­nen Sie mit ei­nem Klick auf Ja die Per­so­nal Fi­re­wall für die­se Ver­bin­dung de­ak­ti­vie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.