MU­SIK PER­FEKT DIE BES­TEN TOOLS

PCgo - - Praxis -

Teu­re Spe­zi­al­pro­gram­me zum Rip­pen, Auf­neh­men, Ver­wal­ten, An­hö­ren oder Strea­men von Mu­sik kön­nen Sie sich spa­ren. Es gibt zahl­rei­che Tools, die ih­ren Zweck eben­so er­fül­len und ein­fach zu be­die­nen sind.

TIPP 1 Mu­sik bes­ser ver­wal­ten und or­ga­ni­sie­ren

Wer vie­le Mu­sik­da­tei­en auf dem Com­pu­ter ge­si­chert hat, ver­liert schnell den Über­blick. Mit dem pas­sen­den Pro­gramm ver­wal­ten und or­ga­ni­sie­ren Sie Ih­re Samm­lung – zum Bei­spiel mit Me­dia­mon­key. Das Tool hilft beim Sor­tie­ren und Durch­su­chen von Songs. Um mehr Ord­nung in Ih­re Da­tei­en zu brin­gen, ö nen Sie die Songs aus ei­nem Ord­ner oder von ei­ner Fest­plat­te. Kli­cken Sie im un­te­ren Teil des Pro­gramms mit der rech­ten Maus­tas­te auf ein Stück. Nun kön­nen Sie Songs be­wer­ten, au­to­ma­tisch tag­gen oder Da­tei­en nach vor­her de nier­ten Kri­te­ri­en in ei­ne Datenbank ein­ord­nen las­sen. Das Pro­gramm sucht die Tags au­to­ma­tisch im In­ter­net. Na­tür­lich dür­fen Sie auch ei­ge­ne In­fos er­gän­zen. Me­dia­mon­key spürt Da­tei­en auch nach be­stimm­ten Merk­ma­len auf, al­so nach For­mat, Gen­re, Künst­ler, Spei­cher­ort oder Jahr. Das Pro­gramm kann un­ter an­de­rem mit WAV, MP3, FLAC oder OGG um­ge­hen und auch Vi­deo­clips ver­wal­ten. Sie er­stel­len ei­ge­ne Play­lists, oder las­sen das Tool wel­che er­stel­len. Me­dia­mon­key ist zu­dem ein voll­wer­ti­ger Au­dio­play­er, rippt und kon­ver­tiert Lie­der von CDs und brennt Da­tei­en. Es dient auch als Al­ter­na­ti­ve zum mit­un­ter ner­vi­gen iTu­nes: Sie syn­chro­ni­sie­ren da­mit Songs oder Ord­ner mit dem iPod oder an­de­ren MP3-Play­ern. Das deutsch­spra­chi­ge Tool sieht zwar we­gen der viel­fäl­ti­gen Funk­tio­nen auf den ers­ten Blick un­über­sicht­lich aus. Die Be­die­nung ist aber ein­fach – und mit­hil­fe von Tabs, ähn­lich wie im Brow­ser, be­hal­ten Sie den Über­blick über die ver­schie­de­nen Play­lis­ten.

Ei­ne Al­ter­na­ti­ve ist der Open-Sour­ce-Au­dio­play­er aTu­nes. Mit ihm er­stel­len Sie eben­falls Play­lists, die Songs fü­gen Sie nach be­lie­bi­gen Kri­te­ri­en hin­zu, et­wa Er­schei­nungs­jahr, Gen­re oder Al­bum. In­for­ma­tio­nen zum Künst­ler, zum Al­bum oder zum Lied lädt das Tool aus dem In­ter­net. Au­ßer­dem kön­nen Sie Fa­vo­ri­ten an­le­gen oder sich Sta­tis­ti­ken zu Ih­ren meist­ge­hör­ten Stü­cken an­se­hen. Zu­dem zeigt aTu­nes den Song­text an, falls vor­han­den, und rippt die Songs von CDs.

TIPP 2 Songs mit dem rich­ti­gen Play­er ab­spie­len

Ih­re Mu­sik­samm­lung kön­nen Sie na­tür­lich mit dem Win­dows Me­dia Play­er ab­spie­len. Oder Sie ver­wen­den ein Pro­gramm, das viel mehr Funk­tio­nen bie­tet (und schö­ner aus­sieht): Eins da­von ist Foo­bar2000: Der Au­dio­play­er gibt Da­tei­en in al­len denk­ba­ren For­ma­ten wie WAV, MP3, OGG, MPEG4, FLAC wie­der. Die Be­die­nung ist ein­fach: Mit Fi­le / Open ö nen Sie Mu­sik­da­tei­en, mit Fi­le / Open Au­dio CD die Tracks auf ei­ner

Foo­bar2000 ist ein leis­tungs­star­ker Au­dio­play­er, der aber auch rip­pen, kon­ver­tie­ren und sor­tie­ren kann.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.