TIPPS FÜR DEN DA­TEI­VER­SI­ONS­VER­LAUF

PCgo - - Praxis -

op­tio­nal und für ge­üb­te An­wen­der sinn­voll. Sie kön­nen al­ler­dings im Da­tei­ver­si­ons­ver­lauf be­nut­zer­de nier­te Ver­zeich­nis­se oder Lauf­wer­ke für die Si­che­rung auf­neh­men, die sich au­ßer­halb der von Win­dows vor­ge­ge­be­nen Be­nut­zer-Ver­zeich­nis­se be nden. Nur das Aus­schlie­ßen ein­zel­ner Ver­zeich­nis­se aus den stan­dard­mä­ßig ge­si­cher­ten Ver­zeich­nis­sen ist mög­lich, um die Si­che­rungs­men­ge zu ver­klei­nern und die Zeit der Si­che­rung zu ver­kür­zen. Zu­sätz­li­che Ver­zeich­nis­se in den Bi­b­lio­the­ken si­chert der Da­tei­ver­si­ons­ver­lauf na­tür­lich. Hier ha­ben Sie freie Wahl beim Er­stel­len ei­ner ei­ge­nen Ord­nung. Nut­zen Sie zu Hau­se ein NAS-Sys­tem zur Da­ten­spei­che­rung, kön­nen Sie auf die­sem auch die Da­ten des Da­tei­ver­si­ons­ver­lauf spei­chern. Das hat den Vor­teil, dass bei Ver­lust Ih­res PCs oder der ex­ter­nen Fest­plat­te, Ih­re Da­ten den­noch wei­ter­hin vor­han­den sind. Ge­ne­rell ist es aber emp­feh­lens­wert, dass Sie auf dem NAS-Sys­tem ei­ne ei­ge­ne Frei­ga­be für die Da­ten­si­che­rung an­le­gen zum Bei­spiel mit der Be­zeich­nung le­his­to­ry. Die­se Auf­ga­be er­le­di­gen Sie nor­ma­ler­wei­se in der We­bo­b­er äche ih­res NAS-Sys­tems, sie­he Bild oben. Die Ein­rich­tung des Da­tei­ver­si­ons­ver­laufs ist schnell ab­ge­schlos­sen, auch die Ver­wen­dung ist nicht sehr kom­pli­ziert. Ge­ne­rell gibt es aber die ei­ne oder an­de­re Mög­lich­keit, mit der Sie bes­ser mit dem Da­tei­ver­si­ons­ver­lauf um­ge­hen kön­nen, oder die Sie re­gel­mä­ßig über­prü­fen soll­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.