HGST UL­TRASTAR HE8 8 TE­RA­BYTE

PCgo - - Test Und Technik - In­ter­net: www.hgst.com Preis: 600 Euro Preis/Leis­tung: aus­rei­chend

HGST setzt bei sei­ner neu­en Fest­plat­ten­fa­mi­lie auf die Be­fül­lung mit He­li­um. Von Kin­der­ge­burts­ta­gen wis­sen wir, dass He­li­um­bal­lons in den Him­mel stei­gen. An­zu­neh­men, dass Glei­ches mit den Leis­tungs­da­ten der He8 pas­siert, wä­re aber falsch. Die­se HGST-HDD schnei­det schlech­ter ab als bei­spiels­wei­se ei­ne HGST Deskstar NAS. Aber bit­te nicht falsch ver­ste­hen: Die Trans­fer­ra­ten sind im­mer noch sehr gut. Und auch die durch­schnitt­li­che Zu­gri szeit von 13,1 ms ist für ein 8-Te­ra­byte-Lauf­werk ex­zel­lent. Aber eben et­was schlech­ter als bei der Deskstar. Wo­zu al­so dann das He­li­um? Die HDD wird deut­lich we­ni­ger warm, und die Leis­tungs­auf­nah­me ist ge­rin­ger. Da­mit adres­siert HGST bei der He­li­um-Fa­mi­lie vor­nehm­lich An­wen­der, die die Plat­ten in NAS-Ge­rä­ten oder Ser­vern ein­set­zen. Auch der recht ho­he Preis von 600 Euro bzw. von 7,5 Cent pro Gi­bi­by­te ist ein In­di­ka­tor für den Ein­satz der HGST He8 im pro­fes­sio­nel­len Um­feld – denn ge­nau da ge­hört sie hin. ok

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.