Er­folg­rei­che Groß­übung von THW und Feu­er­weh­ren in Vöhrum

Sze­na­rio: Tank­last­zug droh­te zu ex­plo­die­ren und Brand aus­zu­lö­sen – Zu­sam­men­ar­beit lief er­folg­reich

Peiner Allgemeine Zeitung - - Peine -

Die Feu­er­weh­ren und das Tech­ni­sche Hilfs­werk (THW) Pei­ne ha­ben am Mitt­woch­abend ei­ne ge­mein­sa­me Groß­übung ab­sol­viert – im Ernst­fall kann ei­ne rei­bungs­lo­se Zu­sam­men­ar­beit schließ­lich le­bens­wich­tig sein. Das Sze­na­rio in Vöhrum lau­te­te: Ein Tank­wa­gen hat­te an­geb­lich durch über­hitz­te Brem­sen Feu­er ge­fan­gen. Der Fah­rer war we­gen der feu­er­ge­fähr­li­chen Fracht über ei­nen Feld­weg in den Au­ßen­be­reich von Vöhrum ge­fah­ren. Das Feu­er droh­te durch die Wind­ver­hält­nis­se den na­he­ge­le­ge­nen Hain­wald zu er­rei­chen, und der Tank­last­zug stand kurz vor ei­ner Ex­plo­si­on.

Vor die­sem Ein­satz-Sze­na­rio stan­den die Mit­glie­der der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Vöh- rum, die zum Zeit­punkt des Übungs­alarms die Ka­me­ra­den der Feu­er­wehr Ei­xe zu ei­ner Aus­bil­dung in ihr Ge­rä­te­haus ein­ge­la­den hat­ten. Schnell wur­de klar, es wird viel Lösch­was­ser be­nö­tigt.

Ei­ne klas­si­sche Feu­er­wehr­auf­ga­be, für die im Ernst­fall aber durch­aus auch die Ein­satz­kräf­te des THW mit her­an­ge­zo­gen wer­den. „Hier ist Man­power ge­fragt“, so der stell­ver­tre­ten­de Orts­brand­meis­ter der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Vöhrum, Hen­rik Stell­feldt, der zu­sam­men mit dem Zug­füh­rer des THW Pei­ne, Björn Mül­ler, die Übungs­lei­tung über­nahm.

So wur­de auf An­for­de­rung durch die Rettungsleitstelle in Braun­schweig das THW aus Pei­ne mit an­ge­for­dert. Es galt, die bei­den ein­ge­setz­ten Feu­er­weh­ren im Brand­fall so zu un­ter­stüt­zen, dass im­mer aus­rei­chend Lösch­was­ser zur Ver­fü­gung steht. Durch ih­re un­ter­schied­li­chen Hoch­leis­tungs­pum­pen und ent­spre­chend vor­han­de­nes Schlauch­sta­tio­nier­ten ma­te­ri­al ist das THW in der La­ge, gro­ße Was­ser­men­gen über ei­ne lan­ge Wegstre­cke zu trans­por­tie­ren.

Bei der Übungs­ein­heit zeig­te sich, dass vor al­lem auch der ge­mein­sa­me Wil­le zählt. Schnell wur­de durch die Hel­fer des THW ei­ne Pum­pe auf­ge­stellt, die das be­nö­tig­te Lösch­was­ser aus ei­nem Teich för­dern und über meh­re­re 100 Me­ter trans­por­tie­ren muss­te.

Die Feu­er­wehr-Ein­hei­ten wa­ren zwi­schen­zeit­lich da­mit be­schäf­tigt, das bren­nen­de Feld ab­zu­lö­schen und gleich­zei­tig den Tank des Tank­last­zu­ges mit Was­ser zu küh­len. Hier­zu wur­den die in Vöhrum Tank­lösch­fahr­zeu­ge ein­ge­setzt. Die Feu­er­wehr Ei­xe hat den Auf­trag er­hal­ten, als Was­ser­über­ga­be­sta­ti­on ei­ne Lösch­was­ser­zis­ter­ne zu bau­en, von der das ge­för­der­te Lösch­was­ser ab­ge­nom­men wird. Wei­ter­hin un­ter­stüt­zen sie bei der Be­kämp­fung des Flä­chen­bran­des auf dem Feld. Wäh­rend des Ein­sat­zes wur­de es lang­sam dun­kel. Mit ei­nem Licht­mast leuch­te­te man da­her die Ein­satz­stel­le aus. Ins­ge­samt nah­men 33 Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr mit fünf Fahr­zeu­gen und 20 Hel­fer des THW mit vier Fahr­zeu­gen an der Übung teil.

Fa­zit: Wenn es um tech­ni­sche Hil­fe­leis­tung und Brand­ein­sät­ze geht, kön­nen Feu­er­wehr und THW ge­mein­sam zum Ein­satz kom­men. Feu­er­wehr-Pres­se­spre­cher Fran­ces­co Schweer, der stell­ver­tre­ten­de Vöhru­mer Orts­brand­meis­ter Hen­rik Stell­feldt und der THW-Zug­füh­rer Björn Mül­ler ver­buch­ten die ge­mein­sa­me Übung als Er­folg.

Das Sze­na­rio in Vöhrum: Ein Tank­wa­gen hat­te an­geb­lich durch über­hitz­te Brem­sen Feu­er ge­fan­gen.

Bei der Groß­übung in Vöhrum ar­bei­te­ten die Feu­er­weh­ren und das THW Pei­ne eng zu­sam­men.

FO­TOS. THOMAS FREI­BERG

Ein Feu­er­wehr­mann spritz­te Was­ser auf den Tank­wa­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.