HWG Ga­den­stedt: Land­tags­kan­di­da­ten stell­ten sich den Fra­gen der Bür­ger

Chris­toph Plett (CDU) und Ma­xi­mi­li­an Grösch (FDP) spra­chen über Trans­pa­renz-Ge­setz und Stra­ßen­aus­bau

Peiner Allgemeine Zeitung - - Ilsede - VON ANT­JE EH­LERS

GA­DEN­STEDT. Zu ei­ner Ge­sprächs­run­de mit den Pei­ner Land­tags­kan­di­da­ten hat­te der Ver­ein der Haus-, Woh­nungs­und Grund­ei­gen­tü­mer (HWG) Il­se­de und Re­gi­on Pei­ne un­ter dem Vor­sitz von Gi­se­la Jan­ßen und Det­lev Esche­mann ein­ge­la­den. Rund 50 Bür­ger wa­ren der Ein­la­dung ge­folgt, um mit Chris­toph Plett (CDU) und Ma­xi­mi­li­an Grösch (FDP) über ver­schie­de­ne The­men wie das Trans­pa­renz­ge­setz, den Stra­ßen­aus­bau in Ga­den­stedt oder die Schul­ent­wick­lung in der Ge­mein­de Il­se­de zu spre­chen. Mat­thi­as Möh­le (SPD) so­wie Hei­ko Sacht­le­ben (Grü­ne) wa­ren

Die HWG-Vor­sit­zen­de be­ton­te, dass be­trof­fe­nen Bür­gern Ak­ten­ein­sicht ge­währt wer­den müs­se.

eben­falls ein­ge­la­den – sie und ih­re Stell­ver­tre­ter wa­ren aber ver­hin­dert.

Jan­ßen zeig­te sich er­freut dar­über, dass die an­we­sen­den Po­li­ti­ker zu ei­nem Ge­spräch be­reit wa­ren. Vie­le Pro­ble­me gä­be es bei Ein­füh­rung ei­nes Trans­pa­renz-Ge­set­zes nicht, sag­te die HWG-Vor­sit­zen­de. So müss­te be­trof­fe­nen Bür­gern die Ak­ten­ein­sicht ge­währt wer­den. Ins­be­son­de­re führ­te Jan­ßen da­bei den ge­plan­ten Stra­ßen­aus­bau in Ga­den­stedt an (PAZ be­rich­te­te). „Jeg­li­che Aus­künf­te er­hal­ten wir nur vom Stra­ßen­bau­amt in Wolfenbüttel, nicht aber von der Ge­mein­de“, be­ton­te sie.

Chris­toph Plett er­läu­ter­te, dass in Deutsch­land ei­ne re­prä­sen­ta­ti­ve De­mo­kra­tie be­ste­he, je­doch durch Bür­ger­be­geh­ren und Bür­ger­ent­schei­de ein Mit­be­stim­mungs­recht vor­ge­se­hen sei, wel­ches Rats­be­schlüs­se kip­pen kann. „Die Ver­wal­tung ist für die Bür­ger da, nicht um­ge­kehrt“, so Plett. Grösch schloss sich Plett an. „Pla­nung oh­ne Bür­ger­be­tei­li­gung geht nicht“, lau­te­te sei­ne Mei­nung in Be­zug auf den ge­plan­ten Stra­ßen­aus­bau.

Man­fred Ti­ni­us, ehe­ma­li­ger Rats­herr für die SPD in der Ge­mein­de Il­se­de, bat die Land­tags­kan­di­da­ten im Fal­le ih­res Ein­zugs in den Land­tag, sich dar­um zu küm­mern, dass die Kom­mu­nen mit der Frei­heit aus­ge­stat­tet wer­den, ei­ge­ne Ide­en um­zu­set­zen.

FO­TO: ANT­JE EH­LERS

Von links: Ma­xi­mi­li­an Grösch (FDP), Gi­se­la, Jan­ßen (HWG), Chris­toph Plett (CDU) und Det­lev Esche­mann (HWG).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.