Pro­blem­häu­ser im Del­men­hors­ter Wol­le­park wer­den ver­rie­gelt

Aber der Är­ger um zwei Wohn­blocks mit einst 350 Be­woh­nern ist noch nicht aus­ge­stan­den

Peiner Allgemeine Zeitung - - Niedersachsen - VON HE­LEN HOFF­MANN

Mo­na­te­lang harr­ten Mie­ter in Delmenhorst in her­un­ter­ge­kom­me­nen Häu­sern oh­ne Was­ser und Gas aus. Nun hat die Stadt die Ge­bäu­de für un­be­wohn­bar er­klärt. Die Ei­gen­tü­mer­ge­sell­schaft will die Häu­ser aber nicht auf­ge­ben, sie hat ei­ge­ne Plä­ne.

Die bei­den Hoch­häu­ser im Del­men­hors­ter Brenn­punkt­vier­tel Wol­le­park dür­fen vom kom­men­den Mitt­woch an nicht mehr be­wohnt wer­den. „Es gibt ei­ne Räu­mungs­ver­fü­gung“, sag­te Stadt­spre­cher Ti­mo Frers. Die Stadt wer­de den Leer­stand kon­trol­lie­ren. Der Ver­wal­ter der Ei­gen­tü­mer­ge­sell­schaft, Mat­thi­as Volk­mer, sag­te, das Haus wer­de ab­ge­schlos­sen. Die Stadt geht da­von aus, dass in­zwi­schen nie­mand mehr in den Ge­bäu­den lebt. „Zum jet­zi­gen Zeit­punkt gibt es kei­ne Hin­wei­se dar­auf, dass ei­ne Räu­mung not­wen­dig sein wird“, sag­te der Stadt­spre­cher.

Die Ei­gen­tü­mer­ge­sell- schaft will die her­un­ter­ge­kom­me­nen Ge­bäu­de sa­nie­ren und sie da­für zu­nächst leer ste­hen las­sen. „Wir wer­den uns die Zeit neh­men, die wir brau­chen, um das Ob­jekt wie­der in Ord­nung zu brin­gen“, sag­te Volk­mer, der nach ei­ge­nen An­ga­ben die Mehr­heit der rund 50 Ei­gen­tü­mer hin­ter sich hat. Der­zeit sei er mit der Buch­hal­tung be­schäf­tigt, um her­aus­zu­fin­den, wel­cher Ei­gen­tü­mer Rech­nun­gen für Was­ser und Gas nicht be­zahlt ha­be. Nach An­ga­ben der Stadt­wer­ke-Spre­che­rin Brit­ta Feng­ler be­lau­fen sich die Schul­den der­zeit auf rund 110 000 Eu­ro. Seit 2015 ha­be es kei­ne or­dent­li­che Buch­hal­tung ge­ge­ben, sag­te Volk­mer, der selbst Ei­gen­tü­mer ei­ner Wol­le­park-Woh­nung ist und Mit­te Sep­tem­ber als Ver­wal­ter ge­wählt wur­de.

Ei­nen Ab­riss, wie ihn die Stadt ins Spiel ge­bracht hat, will Volk­mer ver­hin­dern. Er sei zu­ver­sicht­lich, dass es mög­lich sein wird, die bei­den Häu­ser wie­der in­stand zu set­zen.

We­gen Brand­ge­fahr hat­te die Stadt An­fang Ju­li ei­ne Brand­wa­che ein­rich­ten las­sen, die rund um die Uhr Wa­che hält. Die da­für bis­lang auf­ge­lau­fe­nen Kos­ten von rund 170 000 Eu­ro will die Ei­gen­tü­mer­ge­sell­schaft nicht über­neh­men. „Wer die Mu­sik be­stellt, muss sie auch be­zah­len“, sagt Volk­mer. Auch um ei­ne von der Stadt be­auf­trag­te Fir­ma, die Sperr­müll aus den Trep­pen­häu­sern hol­te, gibt es Streit. Die Kos­ten wür­den eben­falls den Ei­gen­tü­mern in Rech­nung ge­stellt, kün­digt Stadt­spre­cher Frers an. Ver­wal­ter Volk­mer hält die Hö­he der Rech­nung für völ­lig über­zo­gen. „Ich wer­de not­falls ge­richt­lich klä­ren, ob das so not­wen­dig war.“

Wer die Mu­sik be­stellt, muss sie auch be­zah­len.

Mat­thi­as Volk­mer, Ver­wal­ter der Wol­le­park-Ei­gen­tü­mer­ge­sell­schaft Spar­ta­ni­sches Le­ben oh­ne Was­ser und Gas

FO­TO: DPA

We­gen schwe­rer Män­gel un­be­wohn­bar: die Hoch­haus­blocks im Del­men­hors­ter Wol­le­park.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.